Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Aus Zorn mit Reizgas gesprüht

    Groß-Umstadt (ots) - Weil ein Besucher des Portugiesischen Clubs am Samstagabend bei dem Fußballspiel Deutschland-Portugal keinen Sitzplatz bekam, versprühte er Reizgas und verschwand. Der Mann hatte eine 40 Jahre alte Portugiesin gefragt, ob er den Stuhl neben ihr haben könnte. Als sie verneinte zeigte der Mann eine Reizgas-Sprühflasche und kurz darauf hatten die Portugiesin und zwei weitere Frauen starke Reizungen in den Augen. Der DRK musste die Frauen ambulant versorgen. Ein weiterer Besucher erlitt eine Lungenreizung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unbekannte ist zusammen mit zwei weiteren Männern aus dem Club geflüchtet. Die Personen wurden wie folgt beschrieben: Der Mann mit der Sprühflasche soll 35 Jahre alt sein, kurze Haar und einen Ohrring am linken Ohr haben, er trug weiße knielange Hosen und eine schwarze Weste. Einer seiner Begleiter soll türkischer Herkunft sein, schwarze Haare und einen Dreitagebart haben, 40 Jahre und 1.70 groß sein. Dieser trug ein dunkles T`Shirt und Bluejeans. Von der dritten Person fehlt die Beschreibung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Plolizei in Dieburg unter der Telefon-nr. 06071/ 9659-0 entgegen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christine Klein
Telefon: 06151 - 969 2411
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: