Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Zuständigkeitsbereich Polizeipräsidium Südhessen: Vorrundenbilanz der Polizei

    Darmstadt (ots) - Wie über all in Deutschland finden sich nach Spielende jubelnde Fans aller Nationalitäten zusammen, um den Sieg gebührend zu feiern. Sie sammeln sich auf Straßen und Plätzen und genießen hier in der Gemeinschaft  den Sieg. Oft entsteht spontan ein Autokorso, der dann hupend mit Fahne schwenkenden und jubelnden Menschen in den Fahrzeugen durch verschiedene Straßen fährt. Im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen hat dies bisher nur in der Stadt Darmstadt zu stärkeren Beeinträchtigungen des Verkehrs geführt. In diesen Fällen hat die Polizei mit verkehrslenkenden Maßnahmen eingegriffen. Ihr Augenmerk richtet sie aber auch darauf,  dass bei all der Toleranz keine Aktionen stattfinden, bei denen Personen gefährdet werden oder zu Schaden kommen. Zum Beispiel die gefährliche Unsitte,  leere Glasflaschen auf Straßen und Plätze zu werfen. Es gibt auch immer wieder einzelne kleine Gruppen, die nach Ende der gemeinsamen großen Jubelfeier eine Fortsetzung mit anderen Mitteln versuchen. Dies führte nach dem Sieg Deutschlands gegen Ecuador letztlich dazu, dass 15 Personen in polizeiliche Verwahrung genommen werden mussten. Nach Abschluss der Vorrunde zieht die Polizei eine positive Bilanz. Sie vertraut auch weiterhin auf vernünftige,  jubelnde und ausgelassen feiernde Fans.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: