Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Festnahme: Zweiunddreißigjähriger sägte sich vor Juwelierladen

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag bei einem Einbruch in einen Juwelierladen in der City einen 32 Jahre alten in Mannheim wohnenden Polen festgenommen. Der Mann hatte in der Ernst-Ludwig-Straße ein Rollgitter in einer Größe von 40 x 55 cm aufgesägt, schlüpfte durch und kam bis zur Eingangstür. Hier sägte er sich weiter, überwand damit verschiedene Hindernisse und kam fast bis zu dem Verkaufsraum. Bei seinen Aktivitäten zwischen 01.30 und 03.00 Uhr hatte der Mann offenbar mehrere selbst gefertigte Sägeblätter verbraucht. Noch bevor er am Ziel seiner Vorstellungen war, wurde er von Polizisten des Schlossreviers festgenommen. Da nutzte es auch wenig, dass er mehrere Blumenkübel so hinstellte, dass er von der Fußgängerzone nicht gesehen werden konnte. Ungeachtet dessen war einem Sicherheitsunternehmen der Einbruch aufgefallen. Der Wachdienst hatte sofort die Polizei alarmiert. Der Beschuldigte, der keine Ausweise dabei hatte, gab bei seiner Festnahme nur einen Teil seiner Personalien richtig an. Inzwischen steht die Identität fest. Die Überprüfungen, ob und in welchem Umfang der Zweiunddreißigjährige eventuell für weitere Straftaten in Frage kommt, dauern noch an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: