Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Michelstadt (ots) - Nachdem ein Kradfahrer Dienstagnacht (6.) einer Polizeistreife wegen seiner Fahrweise aufgefallen war, sollte dieser einer Kontrolle unterzogen werden. Der Zweiradfahrer versuchte sich jedoch durch die Flucht mit dem Krad der polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Im Verlaufe der sich anschließenden Verfolgungsfahrt bog der Kradfahrer gegen 23.30 Uhr ohne zu blinken in Michelstadt von der Bahnhofstraße in die Frankfurter Straße ein. Hier wollte der Führer eines dunklen Jeepähnlichen Pkw, der vor der dortigen Volksbank parkte, in den fließenden Verkehr einfahren. Der Pkw-Fahrer erkannt das heranrasende Krad und blieb sofort stehen. Das Krad fuhr dann weiter auf der B 45 in Richtung Bad König. Es stellte sich heraus, dass der Zweiradfahrer ohne Fahrerlaubnis das Krad fuhr. Die Polizei sucht Zeugen und ggf. Geschädigten des Vorfalls - insbesondere wird der Fahrer des vor der Volksbank ausparkenden Pkw gesucht. Zeugen und Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei in Erbach zu melden. 06062/953-0


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: