Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Nach versuchtem Raubüberfall verständigte der Täter selbst die Polizei

    Eberstadt (ots) - Weil der Täter ein schlechtes Gewissen hatte, rief er nach einem versuchten Raub, bei dem er sein Opfer niedergeschlagen hatte und sich selbst schwer verletzte, die Polizei. Der 21-jährige Täter aus Weiterstadt hatte am Dienstagabend um kurz nach halb zehn den Angestellten in einem  Wettbüro in der Pfungstädter Straße darum gebeten, sich bei dem Regen unterstellen zu können. Als das Opfer die Tageseinnahmen im Tresor verwahren wollte, schlug ihm der Täter mit einem Aschenbecher auf den Kopf. Dabei verletzte er das Opfer leicht, der Täter zog sich selbst eine schwere Schnittwunde an der Hand zu. Nach einem kurzen Gerangel flüchtete der junge Täter. Unterwegs verständigte er per Handy die Polizei und wartete auf das Eintreffen der Streife. Der Täter wurde vorläufig festgenommen und ärztlich versorgt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte im Anschluss an seine Vernehmung nach Hause entlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christine Klein
Telefon: 06151 - 969 2411
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: