Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Polizei klärt Diebstahlsserie von Starkstromkabel in Südhessen
Sechsunddreißigjähriger in Untersuchungshaft
Schaden 200.000 Euro /

    Bensheim (ots) - Die Polizei in Bensheim steht vor der Aufklärung von rund vierzig Diebstählen auf südhessischen Baustellen. Ein 36-jähriger in Bensheim wohnender Pole steht im Verdacht, hochwertige Starkstromkabel gestohlen und anschließend bei Metallankäufern zu Geld gemacht zu haben. Dabei wurde er am vergangenen Donnerstag im Mannheimer Hafengebiet von der Polizei festgenommen worden. Der Schaden beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf rund 200.000 Euro.

    Inzwischen ist der Beschuldigte in Untersuchungshaft. Die Darmstädter Staatsanwaltschaft beantragte gegen den bereits einschlägig vorbestraften Mann Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts und der Wiederholungs- sowie Fluchtgefahr. Nach Vorführung des Sechsunddreißigjährigen bei dem  Bensheimer Haftrichter am vergangenen Freitag (12.) erging Haftbefehl und Transport in eine Justizvollzugsanstalt.

    Seit Februar dieses Jahres häuften sich die Diebstähle von Starkstromkabel, die zum Betrieb von Baustellen notwendig sind. Als einer der Tatortschwerpunkte kristallisierten sich Bensheimer Baustellen heraus. Neunmal registrierte die Polizei dort solche Diebstähle bis zur Festnahme des Sechsunddreißigjährigen.

    Bei dem Verkaufsversuch im Mannheimer Hafengebiet hatte der Pole in einem Transporter Diebesgut geladen, das in der Nacht zuvor von einer an der Autobahn A 5 gelegenen Baustelle bei Darmstadt-Eberstadt gestohlen worden war.

    Ins Visier der Fahnder rückte der Verdächtige durch Hinweise und Ermittlungen. Das gesamte Ausmaß der Beutezüge ist noch nicht absehbar. Die Ermittler vermuten, dass möglicherweise weitere Diebstähle aus dem Rhein-Main-Neckar-Raum dem Beschuldigten zugeschrieben werden können. Die Annahme stützt sich auf bei der Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmte Unterlagen, deren vollständige Auswertungen noch andauern. Bisher schwieg sich der Sechsunddreißigjährige zu den Vorwürfen aus. Die Aufklärungsarbeit der Bensheimer Dezentralen Ermittlungsgruppe dauert an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: