Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Viel Arbeit für die Polizeibeamten der Polizeistation Rüsselsheim

    Rüsselsheim - Raunheim (ots) - Über mangelnde Arbeit konnten sich die Beamten der Polizeistation Rüsselsheim  nicht beklagen.

    So waren am 13.05.06 die nachfolgenden Sachverhalte zu bearbeiten:

    8 Strafanzeigen waren wegen Wohnungseinbrüchen aufzunehmen. Der oder die Täter öffneten mit einem geeigneten Gegenstand die Wohnungstüren in den Mehrfamilienhäusern, durchsuchten diese und entwendeten neben Dokumenten, Schmuck, Elektrogeräten, Bargeld in einer nicht unbeträchtlichen Höhe. Rechnet man den angerichteten Sachschaden hinzu, beläuft sich die Gesamtschadenssumme auf knapp 6000,00 EUR.

    Auch der städtische Betriebshof in Rüsselsheim wurde von Einbrechern heimgesucht. In der Nacht vom 12. - 13. Mai verschafften sich unbekannte Täter Zutritt und entwendeten u.a. 3 Digitalkameras.

    Als eine 20 jährige Rüsselsheimerin ihre Geburtstagsgeschenke in der Rüsselsheimer Böcklinstraße auf den Speicher zu den Weihnachstgeschenken stellen wollte, musste sie feststellen, dass diese zwischenzeitlich entwendet worden waren. Neben einer Kaffeemaschine und einem Mikrowellengerät kamen noch andere Gebrauchsgegenstände abhanden.

    Ein Rollerdiebstahl konnte am 13.05.06, kurz vor Mitternacht geklärt werden. Als 3 Jugendliche in der Grabenstraße eine Polizeistreife bemerkten, ließen sie einen Roller fallen und flüchteten. Allerdings konnten die Personen gestellt und zur Sache vernommen werden. Demzufolge kommt ein 13-jähriger Rüsselsheimer als Täter in Betracht, der zudem eine gefälschte Monatskarte der RMV mitführte.

    Weitere 4 Vorfälle ereigneten sich "rund um das Fahrzeug". An einem Pkw wurde das hintere amtliche Kennzeichen entwendet, 12./13.05.06, Paul-Ehrlich-Str., an einem Pkw wurde der Reifen platt gestochen, 13.5., zw. 17.00 h & 21.00h, Schrebergartenanlage an der K 159, am 14.05., gg. 05.00 h wurde versucht einen Pkw VW-Golf zu stehlen (Lucas Cranach Str. / Waldweg)zum Schluß wurde am Raunheimer Bahnhof ein Mountainbike entwendet.

    Glück im Unglück hatte ein 43-jähriger italienischer Mitbürger der einer Polizeistreife auffiel, da das von ihm gefahrene Fahrzeug anscheinend überladen war. Bei der am 13.05., gg. 13.10 h, durchgeführten Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann zudem noch zur Festnahme ausgeschrieben war. Er wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt und am heutigen Tage beim zuständigen Gericht vorgeführt. Gegen eine Kaution konnte der Italiener das Gericht "als freier Mann" verlassen. Im Nachhinein zeigte er sich erleichtert von der Polizei festgenommen worden zu sein; jetzt konnte er endlich einen Schlußstrich unter seine Vergangenheit ziehen.

    Eine Person wurde am 13.5., gg. 15.18 h, bei einem Unfall leicht verletzt. In der Rüsselsheimer-Str. öffnete ein 51-jähriger Rüsselsheimer unbedacht die Fahrertür, so dass ein vorbeifahrendes Fahrzeug gegen diese Tür fuhr. Bei diesem Unfall wurde eine Mitfahrerin des fahrenden Wagens leicht verletzt, der Sachschaden wird auf 8000.- EUR beziffert.

    Leicht verletzt wurde ein 13-jähriges Mädchen bei einem Unfall am 13.05., gg. 18.00 h. Das Kind wollte an der Ampel Adam-Opel-Str./August-Bebel-Straße die Fahrbahn queren (es hatte Fußgängergrün), als es von einem 69-jährigen Rüsselsheimer, der mit seinem Pkw die August-Bebel-Str. in Richtung Darmstädter-Str. befuhr, übersehen wurde. Auf der Fußgängerfurt kam es zum Zusammenstoß, das Kind wurde leicht verletzt im Krankenhaus behandelt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: