Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Schneller Zugriff der Polizei verhindert Schlimmeres

    Mörfelden-Walldorf (ots) - Mörfelden-Walldorf

    Im Kofferraum seines Fahrzeuges wurde am Mittwochmorgen ein 54-jähriger Afghane aus Dreieich vorläufig festgenommen. Er war im Besitz einer scharfen Waffe, für die er keine Legitimation hatte. Der Mann hatte vor, seine Frau zu erschießen. Er lebt seit geraumer Zeit von seiner in Mörfelden-Walldorf lebenden Ehefrau getrennt. In dieser Zeit hat er sie schon mehrfach mit dem Tod bedroht. Für den diesen Mittwoch hatte er erneut angekündigt, dass er seine 34-jährige Ehefrau erschießen werde. Die Frau hat sich daraufhin in ihrer Not an die Polizei gewandt. Als das Fahrzeug des Mannes zu dem Anwesen kam, stieg der Fahrer, ein Verwandter aus und ging ins Haus. Weisungsgemäß machte er die Türe nicht zu, so dass der Täter sich unbemerkt ins Haus hätte schleichen können, um sein Vorhaben zu realisieren. Dies konnte die Polizei jedoch durch die vorläufige Festnahme vereiteln. Der 54-jährige ist schon mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten. Er wurde am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt beim zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Groß-Gerau vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: