Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Untersuchungshaft: Namenswechsel nutzte nichts

    Darmstadt (ots) - Der 22-jährige wohnsitzlose Algerier, den die Polizei - wie bereits  berichtet - am Mittwoch nach einem Ladendiebstahl festgenommen hatte, will nicht der Mann sein, für den er sich ausgegeben hatte. Jetzt gab er einen völlig anderen Namen an, sein Alter mit 27 Jahren. Geblieben war nur seine algerische Staatsangehörigkeit. Schon bei seiner Festnahme machte er widersprüchliche Angaben. Dabei erzählte er, dass er illegal via Frankreich nach Deutschland gekommen sei. Bei seinen ursprünglichen Angaben kam heraus, dass der Mann seit 2001 keine gültige Aufenthaltserlaubnis hat. Die Staatsanwaltschaft hatte Haftbefehl beantragt. Der Algerier wurde dem Haftrichter vorgeführt. Dort änderte er seine Personalien. Dazu nutzte ihm nichts. Er ist seit Donnerstag in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: