Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Mutmaßlicher Drogenhändler in Darmstadt festgenommen
Festnahmen von Drogenkonsumentinnen in der City

    Darmstadt (ots) - Mutmaßlicher Drogenhändler in Darmstadt festgenommen / Festnahmen von Drogenkonsumentinnen in der City

    Drogenfahnder der Polizei haben am Mittwoch in Darmstadt einen 22-jährigen Türken aus Bingöl festgenommen. Dem Mann wird Handel mit nicht unerheblichen Mengen Heroin vorgeworfen. Der Beschuldigte ist ohne festen Wohnsitz, hält sich illegal in der Bundesrepublik auf und wurde vom Ausländeramt Villingen-Schwenningen gesucht. Nach Einschätzung der Ermittlungsbehörden gehört der Festgenommene offensichtlich zu den Leuten aus Bingöl, die alleine zum Drogenhandel nach Deutschland kommen.

    Bei seinen Aktivitäten, Heroin an seine Kunden zu verkaufen, wurde der Zweiundzwanzigjährige im Donnersbergring festgenommen. Als er die Polizei bemerkte, versuchte er zu fliehen, wurde aber nach wenigen Metern von Falco, einem Diensthund der Polizei, gestellt. Bei seinem Sprint warf er fünf Plomben mit etwa 25 Gramm Heroin weg.  Noch einstecken hatte er knapp 72 Gramm Heroin, ein Handy, 160 Euro und drei Schlüssel, deren Zuordnung noch unklar ist. Wo der Beschuldigte sich zuletzt aufgehalten hatte, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Dazu und zu anderen Fragen schwieg er sich bisher beharrlich aus. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl beantragt. Der Mann wird am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

    Bereits am Dienstag hatte die Polizei zwei Frauen aus Darmstadt (39 und 41 Jahre alt) in der City festgenommen. Beide sind als Drogenkonsumentinnen hinreichend bekannt. Nach ihren Überprüfungen am "Weißen Turm" in der Ernst-Ludwig-Straße, wurden sie zum nahe gelegenen Schlossrevier gebracht. Bei der Jüngeren wurden dort   geringe Mengen Heroin, bei der Älteren immerhin 19 Gramm, verteilt auf viereinhalb Plomben, gefunden. Weiter beschlagnahmten die Fahnder 1.540 Euro, das die Einundvierzigjährige in verschiedenen Päckchen einstecken hatte. Das Geld stammt offensichtlich aus Drogengeschäften. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten eine neuwertige Digitalkamera mit Zubehör sicher. Die Herkunft der Geräte ist unklar. Beide Frauen sind inzwischen wieder entlassen, werden sich jedoch in Strafverfahren zu verantworten haben.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: