Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Südhessen/ Kreis Bergstraße/ Bensheim: Leckage am Bremsschlauch und arg überladen. Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums Südhessen nahm an der Autobahn Schwerlast- und Großraumtransporter unter die Lupe.

    Südhessen/ Kreis Bergstraße (ots) - Im Rahmen der erfolgreichen Sicherheitskooperation  der Länder Hessen, Baden- Württemberg und Rheinland-Pfalz  hatte der Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums Südhessen in der Nacht zum Mittwoch bei einer Kontrolle auf der A 5   bei Bensheim sein spezielles Augenmerk auf Schwerlast- und Großraumtransporter  gerichtet. Näher unter die Lupe nahmen die Spezialisten insgesamt neun  solcher Fahrzeuge. Konsequenz für sechs Brummi-Lenker war, dass sie  vorübergehend  die Fahrt  nicht fortsetzen durften. Die Gründe: unter anderem fehlende Erlaubnisse und Genehmigungen für derlei hohe und schwere Transporter, unzureichende Ladungssicherung und das Nichteinhalten der vorgeschriebenen Ruhezeit.

    "Negativer Höhepunkt" war ein Lastzug, an dessen Hinterachse die zulässige Last um 56 Prozent überschritten war. Zudem leckte der notdürftig mit Klebeband geflickte Bremsdruckluftschlauch des ebenfalls überladenen Anhängers. Nach Umladung der Fracht wurde der Anhänger am Morgen unter Polizeibegleitung zu einer Fachwerkstatt geleitet, um dort die nötigen Reparaturen durchführen zu lassen.

    Alle festgestellten Verstöße zogen Ordnungswidrigkeitsverfahren nach sich - nicht nur für die Fahrer, sondern auch für die Brummi-Halter. Ihnen drohen jetzt Geldbußen zwischen 50 und 225 Euro sowie Einträge von bis zu drei Punkten in der Flensburger Sünderkartei.

    Zeitgleich war in der Nacht an den beiden Hockenheimer Tank- und Rastanlagen ( A 6) entsprechend kontrolliert worden


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: