Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Dieburg/Darmstadt: Fahndung nach Unfallflucht endet vor dem Polizeipräsidium/27-jähriger Mann nach weiteren Unfällen und Straßenverkehrsgefährdungen festgenommen

    Dieburg/Darmstadt (ots) - Eine Fahndung nach einer Verkehrunfallflucht endete am Donnerstagmorgen (20.03.06) vor der Treppe des Haupteingangs des Polizeipräsidiums in Darmstadt. Ein 27-jähriger polizeibekannter Mann wurde nach mehreren Straßenverkehrsgefährdungen und Unfällen gegen 09.00 Uhr vor dem Präsidium in der Klappacher Straße festgenommen.

    Ausgangspunkt der Fahndung war eine Verkehrunfallflucht zwischen Dieburg und Darmstadt. Gegen 08.05 Uhr waren zwei Fahrzeuge auf der Landesstraße 3094 in Höhe der Abfahrt zu einem Naturfreundehaus zusammengestoßen. Einer der Beteiligten, ein schwarzer Opel Corsa mit GG-Kennzeichen, war nach dem Unfall geflüchtet. Zuvor soll sich dessen Fahrer in Fahrtrichtung Darmstadt in Höhe der Zufahrt zum Rechtabbiegen eingeordnet und den Blinker nach rechts betätigt haben. Als der nachfolgende Autofahrer links an dem Fahrzeug vorbeifahren wollte, soll der Opel-Fahrer plötzlich wieder nach links gefahren sein. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

    Im Rahmen der Fahndung konnte der gesuchte Wagen gegen 08.45 Uhr in Dieburg im Messeler Weg in Höhe eines Reiterhofs durch eine Polizeistreife aufgefunden werden. Der mutmaßliche Fahrer wurde in Nähe des Autos angetroffen. Von den Beamten angesprochen, verneinte er, zu dem Wagen zu gehören und etwas mit einem Unfall zu tun zu haben. Er händigte seinen Personalausweis aus und lief zum Auto. Der Aufforderung, stehen zu bleiben, kam er nicht nach. Er setzte er sich ins Auto, verriegelte die Türen und startete den Motor. Obwohl er unmissverständlich aufgefordert wurde, stehen zu bleiben, fuhr er nun auf den vor dem Fahrzeug stehenden Polizeibeamten zu. Auf seiner weiteren Flucht missachtete er Anhaltezeichen der Polizei und gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer. Mit hoher Geschwindigkeit, teilweise über Gehwege und unter Missachtung roter Ampeln, gelangte er bis in die Innenstadt von Darmstadt. Auf seiner Flucht fuhr er an einer Straßensperre in Höhe der Fasanerie erneut auf einen Polizeibeamten zu, streifte und beschädigte ein Wartehäuschen der Verkehrsbetriebe und einen Poller an der Ecke Dieburger Straße/Spessartring sowie ein geparktes Auto in der Teichhausstraße.

    Die Flucht des Mannes endete ungewöhnlich. Der Fahrer, ein 27-jähriger polizeibekannter Mann aus Dreieich, bog in die Einfahrt des Polizeipräsidiums in der Klappacher Straße ab. Nach einem Zusammenstoß mit der Treppe zum Haupteingang des Präsidiums und einem erneuten Fluchtversuch, wurde er von mehreren Streifenfahrzeugen an der Flucht gehindert. Ein Streifenfahrzeug wurde dabei beschädigt. Der Fahrer schloss sich erneut im Fahrzeug ein und weigerte sich, das Fahrzeug zu verlassen. Um ihn festnehmen zu können, mussten die Beamten die Seitenscheiben des Fahrzeuges einschlagen. Bei der Festnahme, bei der er Widerstand leistete, wurde ein Polizist verletzt. Der 27-jährige ist nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Darüber hinaus steht er im Verdacht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Schlüssel des Fahrzeuges soll er unberechtigt in seinen Besitz gebracht haben. Die Ermittlungen dauern an. Der 27-jährige wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen. Die ursprüngliche Annnahme, es handele sich um einen Freigänger einer Justizvollzugsanstalt, hat sich nicht bestätigt.

    Mögliche weitere Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich mit ihrer örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: