Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Bensheim: Fahndung nach zwei Schlägern. Schnelle Zeugenhinweise. Polizei verordnet "sportliche Exerzitien".

    Bensheim (ots) - An der Bushaltestelle am Sparkassengebäude an der B 3  droschen zwei junge Männer am Samstagabend gegen 21 Uhr 40 unvermittelt mit der Faust und einem Metallrohr auf einen dort wartenden 16-Jährigen ein und flüchteten darauf  in Richtung Innenstadt. Das Opfer erlitt eine Platzwunde über dem Auge und einen Bluterguss am Bein. Die Täter gehörten einer Gruppe von etwa zehn gleichaltrigen Personen an. Einer der Schläger ist mit 185 Zentimetern recht groß und schlank und hat ein schmales Gesicht und blonde Haare mit Strähnen. Bei seinem Kumpanen (etwa 180 Zentimeter groß, schwarzhaarig  und mit eine beigen Jacke bekleidet gewesen) könnte es sich um einen Türken gehandelt haben. Wer Zeuge des Vorfalls wurde oder weitere Hinweise auf die beiden Verdächtigen geben kann, möge bitte unter der Telefonnummer 06251-84680 mit der Bensheimer Polizeistation Verbindung aufnehmen.

    Schnell von sofort fahndenen Bensheimer Polizeistreifen gefasst war in der Nacht zum Samstag ein offenbar unter Alkoholeinfluss stehender  30-jähriger, der gegen 1 Uhr 20 auf dem Beauner Platz   sein Mütchen ausgerechnet an einem Auto hatte kühlen müssen und   dessen Heckscheibe einwarf. Ein Zeuge hatte darauf umgehend die Polizeiwache alarmiert. Der aus Bensheim stammende Beschuldigte durfte die weitere Nacht dann in der Gewahrsamszelle verbringen.

    Bereits am Freitagabend hatten es Ordnungshüter mit einem Dutzend Jugendlicher zu tun gehabt, das am Marktplatz nichts Besseres zu tun wusste, als Flaschen zu zerschlagen und lärmend durch die Innenstadt zu ziehen. Die ebenfalls von einem Bürger sofort in Kenntnis gesetzten Polizeibeamten stellten die Personalien der Unruhestifter fest und verordneten ihnen an Ort und Stelle sportliche Exerzitien: Sie durften in die Hocke gehen, die Scherben wieder aufheben und Umwelt schonend beseitigen


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: