Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Hirschhorn/ Nerckarsteinach: Hirschhorner Polizei klärt Vielzahl von Einbrüchen und Sachbeschädigun- gen auf.Drei jugendliche Täter.

    Hirschhorn/ Neckarsteinach (ots) - Die drei zwischen 15 und 18 Jahre alten Jugendlichen  aus Hirschhorn und Neckarsteinach, die in der Nacht zum vergangenen Montag nach einem Einbruch in eine Hirschhorner Schnapsbrennerei von der Polizei auf frischer Tat festgenommen worden waren (wir haben ausführlich berichtet), haben   noch mehr auf dem Kerbholz. So hatte das Trio in jener Nacht auf dem Weg zum Tatort nichts Besseres zu tun, als in der Hainbrunner, der Ersheimer, der Eberbacher  und der Hauptstraße Hausfassaden, Firmenschilder und die Wände und Türen der Neckarschleuse mit schwarzer und gelber Farbe und teils Worten aus der Fäkaliensprache zu besprühen.  Die Ermittler des Hirschhorner Polizeipostens sprechen von insgesamt sieben solcher Sachbeschädigungsfälle. Der Schaden gehe in die Tausende, bilanzierte ein Beamter am Mittwoch.

    Auch die zahlreichen Einbrüche, die jüngst in den Heimatorten der Beschuldigten passiert waren, wurden von den Teenagern verübt. Tatorte waren unter anderem die Hütte des Odenwaldclubs, das Neckarsteinacher Jugendzentrum, der Kiosk am Bahnhof Hirschorn, zwei Wohnhäuser und die Freiherr-vom-Stein-Schule in Neckarsteinach. Allein in der Schule ist ein Schaden von  rund 10 000 Euro angerichtet worden, als man auf der Suche nach Geld und   elektronischen Geräten reihenweise mit Brachialgewalt Türen und Behältnisse öffnete.

    Teile der Beute konnte die Hirschhorner Polizei wieder sicherstellen, darunter eine Bank-Card und einen Fahrzeugschein, die aus einem der Wohnhauseinbrüche stammen. Auch der  benutzten Sprayfarben haben die Beamten habhaft werden können.

    Alle drei Beschuldigte kamen nach ihren Vernehmungen,   Geständnissen und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß und sehen jetzt ihren Strafprozessen entgegen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: