Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Ein Unglück kommt selten allein

    Darmstadt (ots) - Hiervon war eine Familie aus Koblenz betroffen. Was war passiert: Die Familie befand sich auf Skiurlaub in Südtirol, um sich vom Alltagsstress zu erholen. Doch es kam ganz anders. Auf der Skipiste wurde zunächst die 19jährige Tochter von einem Snowboarder auf "die Schippe" genommen. Hierbei wurde ihr Nasenbein gebrochen. Einige Tage später fiel der Familienvater beim Skifahren aus einem Sessellift, da er nicht rechtzeitig den Haltebügel schloss. Hierbei zog er sich einen Schlüsselbeinbruch links zu,  der doppelt geschient wurde. Bei so viel Pech, entschloss man sich, früher als geplant, die Heimreise anzutreten. Auf der Heimfahrt am 03.03.2006 lenkte die 51jährige Ehefrau den 5er-Pkw BMW. Gegen 21.47 Uhr geriet der BMW auf der BAB5 in Höhe des Autobahnkreuzes Darmstadt im "Schneechaos" auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte in die rechten Leitplanken. Am Pkw entstand Totalschaden. Hierbei erlitt die Fahrerin einen schweren Schock. Der Ehemann wurde schwer verletzt ( komplizierter Splitterbruch rechter Oberarm). Beide wurden in das Kreiskrankenhaus nach Groß-Gerau eingeliefert.

    Die Tochter erlitt keine Verletzungen.

    Als noch in Erfahrung gebracht wurde, dass sich der Ehemann schon letztes Jahr beim Skifahren  zwei Rippen brach, riet man der Familie es doch einmal mit einem Sommerurlaub zu versuchen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: