Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr.71 v.1.3.2006

    Kreis Bergstraße (ots) - Wald-Michelbach                 Brand in einer
Dachgeschosswohnung

    Bei einem Brand in einer Dachgeschosswohung in einem zweistöckigen Wohn- und Geschäftshaus in der Michelstraße ist am Dienstagabend nach einer ersten polizeilichen Einschätzung ein Schaden von etwa 50 000 Euro entstanden. Ausgebrochen war das Feuer in der Küche. Folgen waren die Beschädigung des Dachstuhls und ein starkes Verrußen der Räume. Bemerkt worden war das Feuer gegen 22 Uhr 45 von dem alleinigen Bewohner. Der Mann, der unverletzt geblieben war, hatte umgehend die Polizei alarmiert, als er feststellen musste, dass er mit seinem Feuerlöscher nicht mehr zum Brandherd vordringen konnte. Die ermittelnde Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion nimmt nach ihren Untersuchungen ein fahrlässiges Verhalten des Mannes als Brandursache an. Ein technischer Defekt könne  ausgeschlossen werden. Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren von Wald-Michelbach, Aschbach, Affolterbach und Gadern im Einsatz.

    Viernheim         Autos zerkratzt und mit Farbe besudelt

    In der Nacht zum vergangenen Sonntag haben Unbekannte in der Alexanderstraße in  mindestens sieben Fällen  den Lack geparkter Autos  mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Im Verlaufe des Sonntags  kam es in der Carlo-Mierendorff-Straße  zu einer weiteren Sachbeschädigung, als die Beifahrertür eines Pkw  mit magentafarbenem Spray besprüht wurde. Die Viernheimer Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizei nahm Untersuchungen auf und bittet eventuelle Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06204-974717 zu melden.

    Bürstadt            Einbrecher schlugen Glasbausteine heraus

    Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen wurde in der Bürgermeister-Siegler-Straße in den Lagerraum einer Firma eingebrochen, daraus aber nach ersten Feststellungen nicht entwendet. Ihren Weg in das Gebäude hatten sich die Täter durch das Aufbrechen eines Glasbausteinfensters  und  Herausschlagen weiterer Glasbausteine gebahnt. Zu einem Einbruchsversuch kam es zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen auch im Bürgerhaus in der Rathausstraße. Dort war ebenso probiert worden, das Fensterelement einer Tür einzutreten. Wer Hinweise in den beiden Fällen geben kann, möge bitte mit der Lampertheimer Polizeistation Kontakt aufnehmen (Tel.06206-94400).

    Lorsch              Gefährliche Körperverletzung. Nach Umzug mit
Tränengas ins Gesicht gesprüht.

    Nach dem Fasnachtsumzug sind am späten Dienstagnachmittag zwei 28 und 29 Jahre alte Männer auf dem Marktplatz von einem Unbekannten mit Tränengas besprüht worden. Beide erlitten Augenverletzungen und mussten in einem Rettungswagen Hilfe von Sanitätern in Anspruch nehmen. Zudem erlitt einer der Geschädigten einen Schock. Wer Zeuge des Vorfalls wurde, wird gebeten, sich mit den Ermittlungsbeamten der Heppenheimer Polizeistation kurzzuschließen. Telefonisch ist dies unter 06252-7060 möglich.

    Heppenheim                 Einbruch in ZSP-Ladengeschäft

    Zwischen dem 22. und 28.Februar ist in das Ladengeschäft im Zentrum für Soziale Psychiatrie eingebrochen worden. Der Täter hatte gewaltsam ein Fenster aufgezwängt und darauf an Ort und Stelle eine Geldkassette aufgehebelt. Die Beute des Unbekannten: 250 Euro. Zudem ist ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro zu beklagen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird um Kontaktaufnahme mit der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Heppenheimer Polizeistation gebeten (Tel.06252-7060).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf
Telefon: 06252-706 230
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: