Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Rüsselsheim: Falscher Kripobeamter

Kripomarke

    Darmstadt (ots) - Rüsselsheim

    Durch Vorzeigen einer Kripo-Marke und eines Personalausweis erschlich sich ein ca. 30 Jahre alter Mann das Vertrauen seines 86-jährigen Opfers. Der Mann bot ihr ein Beratungsgespräch an wie sie sich vor Straftaten schützen kann. Er sprach die Frau am Dienstag zur Mittagszeit im Bereich Gutenbergstraße / Adam-Opel-Straße an. Die Frau war auf dem Nachhauseweg. Sie nahm den vermeintlichen Kriminalbeamten mit in die Wohnung in der Adam-Opel-Straße. Als der Mann dort plötzlich nach Geld fragte, wurde die 86-jährige misstrauisch. Sie folgte dem Rat der Polizei, in solchen Fällen durch eigenen Rückruf bei der Dienststelle des falschen Kripomannes festzustellen, ob alles seine Ordnung hat. Dies war hier nicht der Fall und der Mann suchte sein Heil in der Flucht.

    Hinweise der Polizei:

    Die Polizei spricht nicht willkürlich auf der Straße Leute an, mit denen sie dann in der Wohnung ein Beratungsgespräch führen will. Ein Kripobeamter weist sich mit seiner Kriminaldienstmarke aus. Zusätzlich zeigt er auf Verlangen seinen Polizeidienstausweis; jedoch niemals einen Personalausweis.

    Zum besseren Erkennen kann ein Bild einer Kripomarke aus der digitalen Bildmappe herunter geladen werden


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: