Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Auseinandersetzung auf dem Luisenplatz/Polizeibeamter bei Einschreiten schwer verletzt

    Darmstadt (ots) - Ein 45-jähriger Polizeibeamter ist am Samstag (25.02.06) gegen 00.10 Uhr auf dem Luisenplatz durch einen 16-Jährigen so schwer verletzt worden, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden  musste. Der 16-Jährige und seine Begleiter, ein 18- und ein 12-Jähriger, wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

    Ausgangspunkt war nach Zeugenaussagen gegen Mitternacht zunächst ein Vorfall in einer Straßenbahn. Nach Zeugenangaben sollen die später Festgenommen einen jungen Mann in der Straßenbahn belästigt haben. Nach dem Aussteigen aus der Straßenbahn am Luisenplatz seien die drei Personen dann über den jungen Mann hergefallen. Drei Zeugen im Alter von 19, 25 und 26 Jahren wollten dem jungen Mann bei der Auseinandersetzung zu Hilfe kommen. Dabei erlitt der 26-Jährige eine Kratzwunde am Hals, der 25-Jährige wurde mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen geschleudert und ebenfalls leicht verletzt. Das Geschehen wurde von weiteren Zeugen beobachtet, u.a. durch den hinzukommenden Polizeibeamten, der privat unterwegs war. Er schritt ein und nahm den 12-Jährigen fest, den er auf dem Boden fixierte. Der 16-Jährige soll dann mit mehreren Metern Anlauf auf das Bein des Beamten gesprungen sein. Der 45-Jährige erlitt dadurch u.a. eine Wadenfraktur, es gelang ihm aber dennoch den 12-Jährigen bis zum Eintreffen mehrerer Polizeistreifen festzuhalten. Auch der 16-Jährige konnte noch am Ort des Geschehens, der 18-Jährige in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Alle drei Festgenommenen sind polizeibekannt, der 16-Jährige u.a. bereits wegen gefährlicher Körperverletzung. Bei dem 16- und dem 18-Jährigen wurden durch die Polizei auch zwei Klappmesser sichergestellt.

    Einzig unbekannt ist der junge Mann, über den die drei jungen Männer hergefallen sein sollen. Er wird dringend gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 06151/969-3030 zu melden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: