Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr. 62 v. 24.2.2006

    Kreis Bergstraße (ots) - Viernheim          Brandursache noch nicht
bekannt

    In Ergänzung zum Pressebericht des Polizeipräsidiums Südhessen   vom 24.2.2006, 03.30 Uhr, "Brand einer Lagerhalle"  teilen wir Ihnen mit:

    Bei dem Hallenbrand des in der Lilienthalstraße angesiedelten Logistikunternehmens ist vermutlich ein Millionenschaden entstanden, die erste Einschätzung von 20 Millionen Euro ist aber offenbar zu hoch gewesen. Zur Erforschung der Brandursache hat die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion aus Wiesbaden Sachverständige des Hessischen Landeskriminalamts angefordert, die aber erst mit ihren Untersuchungen beginnen können, wenn ein gefahrloses Betreten des ausgebrannten Hallenkomplexes möglich ist.

    Verletzte gab es nicht. Eine mehrköpfige Familie, die in einem Büroanbau ihre Wohnung hat, hatte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können und laut Krankenhausbefund auch keine Rauchgasvergiftung erlitten.

    Bei  der Brandbekämpfung  konzentrierten sich die Arbeiten  auch auf die Kühlung eines weiteren Erdgastanks, um dessen Explosion zu verhindern, da auf dem Außengelände zwei solcher Tanks bereits explodiert waren.

    Wer sich der Polizei als etwaiger Zeuge noch nicht zu Verfügung gestellt hat, möge bitte unter der Telefonnummer


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf
Telefon: 06252-706 230
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: