Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Hainstadt - So weit die Füße tragen

    Hainstadt (ots) - Es war am Donnerstag (23.) schon kurz vor 19 Uhr, als der Polizei in Höchst eine ältere männliche Person mitgeteilt wurde, die am Ortsausgang von Hainstadt hin und her laufe. Der besorgte Mitteiler war der Ansicht, dass die Person nicht so recht wisse wo sie nun hingehöre. Bis zum Eintreffen der Streife hatte sich der ältere Mann schon wieder auf den Weg gemacht und die Hälfte der Strecke von Hainstadt bis nach Mömlingen entlang der Bundesstraße zurückgelegt. Bei der polizeilichen Kontrolle stellte sich dann heraus, dass es sich um 89-jährigen Rentner aus Seckmauern handelte. Die Befragung durch die eingesetzte Streife ergab, dass der Rentner bei einem ausgiebigen Waldspaziergang die Orientierung verloren hatte und zu Fuß (!) von Seckmauern bis nach Hainstadt gelaufen war. Wäre er von der Streife nicht aufgehalten worden, kann nicht genau gesagt werden, wie weit ihn seine Füße noch getragen hätten. Seine Wohnanschrift konnte anhand einer mitgeführten EC-Karte ermittelt werden. Der 89-jährige Mann wurde durch die Streife nach Hause gebracht und in die Obhut seiner 85-jährigen Ehefrau übergeben. Nur mit Mühe konnten die Beamten den rüstigen Rentner davon überzeugen, dass er für die Fahrt nichts zu bezahlen hätte und dies eine kostenfrei Serviceleistung der Polizei sei, um seine Sicherheit zu gewährleisten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: