Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr. 57 v.20.2.2006

Kreis Bergstraße (ots) - Heppenheim Hoher Sachschaden, keine Beute Einen Schaden in Höhe von 4000 Euro hat ein Einbrecher zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen in einem Pavillon des Zentrums für Soziale Psychiatrie in der Ludwigstraße angerichtet, als er dort mit einem Werkzeug gewaltsam ein Fenster und sechs Bürotüren aufzwängte. Erbeuten können hatte der Täter allerdings nichts. Die Heppenheimer Polizei nahm Ermittlungen auf und bittet etwaige Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06252-7060 zu melden. Heppenheim Briefkästen verunziert In der Nacht zum Sonntag wurden in der Heinrichstraße vier Hoftorbriefkästen mit einem schwarzen Eddingstift beschmiert. Aufgemalt wurden die vier Großbuchstaben B,E,N und D. Der Eigentümer des Anwesens hat Strafanzeige erstattet, die Heppenheimer Polizei ermittelt. Wer Hinweise geben kann, möge sich bitte unter der Rufnummer 06252-7060 mit den Ordnungshütern kurzschließen. Lautertal-Reichenbach Hakenkreuzschmierereien in der Nibelungenstraße Vermutlich mit schwarzer Lackfarbe haben Unbekannte am Freitag (17.) zwischen Mitternacht und 8 Uhr 30 im Lautertaler Ortsteil Reichenbach auf Hausfassaden und eine Tür Hakenkreuze aufgesprüht. Sämtliche Tatorte befinden sich in der Nibelungenstraße. Betroffen waren eine Flüchtlingsunterkunft und zwei Döner-Imbissstationen. Die Hauswand der Flüchtlingsunterkunft war zudem mit "Ausländer raus" besprüht worden. Die Abteilung Staatsschutz der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion hat ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird dringend gebeten, unter der Telefonnummer 06252-7060 mit den mit der Aufklärung betrauten Beamten Kontakt aufzunehmen. Bensheim-Auerbach Autoknacker auf Schlossparkplatz aktiv Ein Autoknacker hat am Samstag gegen 14 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Auerbacher Schloss die Seitenscheibe eines Pkw zertrümmert und daraus eine Damenhandtasche verschwinden lassen. Sie beinhaltete eine EC- und eine Krankenkassenkarte sowie einen Personal- und einen Rentenversicherungsausweis. Wer Verdächtige auf dem Parkplatz bemerkt haben sollte oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, möge bitte mit der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion oder der Bensheimer Polizeistation Kontakt aufnehmen (Tel.06252-7060 bzw.06251-84680). Bensheim Teenager von Polizei aus dem (Autobahn)verkehr gezogen Einer den Autobahnverkehr überwachenden Streife des Polizeipräsidiums Südhessen fiel am Samstagabend gegen 21.30 Uhr ein Pkw auf, dessen Fahrer konstant das Rechtsfahrgebot missachtete und am Darmstädter Kreuz um Haaresbreite einen Unfall verursacht hätte. Am Bensheimer Autohof konnten die Beamten den Wagen dann schließlich stoppen und aus dem Verkehr ziehen. Die Ordnungshüter staunten nicht schlecht, als ein 15-jähriger am Steuer saß. Wie sich bei der weiteren Überprüfung zeigte, befanden sich noch zwei weitere Jugendliche in dem Wagen, der dem Vater des Beifahrers gehört und den man dem ohne dessen Wissen entwendet hatte, um von Kelsterbach aus eine Freundin im Odenwälder Weschnitztal zu besuchen. Alle drei Teenager wurden später ihren Erziehungsberechtigten überstellt, die bis dahin von der Spritztour ihrer Sprösslinge noch nichts gewusst hatten. Zwingenberg Geldwechseltrick macht Rentner um 600 Euro ärmer Opfer eines Trickdiebes, der Geld gewechselt haben wollte, wurde am Freitag gegen 13 Uhr 40 ein 75-jähriger Rentner an der Ecke Darmstädter Straße/ Walter-Möller-Straße. Die Beute des Täters, der blitzschnell in den geöffneten Geldbeutel gegriffen hatte: 600 Euro in Scheinen. Der Bestohlene hatte den Verlust erst bemerkt, als sich der Verdächtige bereits wieder in Richtung Stadtmitte entfernt hatte. Die Beschreibung des Ganoven: südländischer Typ, 30 bis 35 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß, normale Statur, dunkelhaarig und mit einer Baseballkappe, einer gelblichen, eng anliegenden Jacke und einer hellen Hose bekleidet gewesen. Wer weitere Hinweise auf den Mann geben kann, möge bitte unter Tel. 06252-7060 mit der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion Verbindung aufnehmen. Die Ermittlungsbeamten rieten zudem einmal mehr, bei Geldwechselwünschen auf offener Straße äußerst kritisch zu sein Lampertheim Ausgebuddelt und geklaut Einen gerade erst gesetzten 125 Zentimeter hohen Magnolienbaum hat ein Dieb in der Nacht zum Samstag in einem Wohnhausvorgarten in der Schwalbenstraße ausgegraben und entwendet. Vermutlich gedeiht das Gewächs jetzt schon wieder auf dem Grundstück des Langfingers. Wer eventuell Hinweis geben kann, wird um Kontaktaufnahme mit der Lampertheimer Polizeistation gebeten (Tel.06206-94400). Lampertheim Festnahme nach schnellem Zeugenhinweis Schnell reagierte in der Nacht zum Sonntag ein Zeuge, der gegen 2 Uhr 20 in der Carl-Lepper-Straße mitbekommen hatte, wie drei Männer herumpolterten, gegen eine Haustür traten und offenbar auch geparkte Autos mit Tritten eindeckten. Der wachsame Bürger informierte umgehend die Lampertheimer Polizeistation, worauf eine Streife die Verdächtigen auf einem nahe Parkplatz stellen konnte. Einer der Täter saß betrunken am Steuer seines Wagens. Der 37-jährige Rheinland-Pfälzer wurde festgenommen. Wessen Auto in der Nacht von dem Trio beschädigt wurde, möge sich wegen Erstattung einer Strafanzeige mit der Dezentralen Ermittlungsgruppe in Verbindung setzen (Tel.06206-94400). Viernheim Mit Stein Autoscheibe eingeworfen In der Nacht zum Freitag wurde in einer Hofeinfahrt in der Weinheimer Straße mit einem Stein die Seitenscheibe eines Autos mit einem Stein eingeworfen und aus dem Fahrzeug eine aus Codura-Stoff gefertigte Laptoptasche, eine Maus und einige Verbindungskabel entwendet. Hinweise bitte an die Viernheimer Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizei, Tel.06204-974717. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Bergstraße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Weiherhausstraße 21 64646 Heppenheim Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf Telefon: 06252-706 230 E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: