Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr. 53 v.17.2.2006

    Kreis Bergstraße (ots) - Wald-Michelbach/ Kreis Bergstraße            
"Herr Stein von der Sparkasse"  war gewiefter
                                                                                                          
Betrüger. Betagtem Opfer kamen im letzten Augen-
                                                                                                          
Blick Zweifel.

    Als "Herr Stein von der Sparkasse" gab sich ein Betrüger am Donnerstagmittag am Telefon gegenüber einer im Ortsteil Straßburg wohnenden betagten  Rentnerin  aus und empfahl der Frau, 9000 Euro von ihrem Konto abzuheben, da der "Staat" davon sonst über Nacht 30 Prozent einbehalte. Ein Mitarbeiter würde das Geld  sodann bei ihr zu Hause abholen und sicher verwahren.

      Die alte Dame schenkte dem Mann tatsächlich Glauben und  tat wie
geheißen. Mit dem stattlichen Geldbetrag wieder zurück in ihrer
Wohnung, erhielt sie wenig später einen erneuten Anruf des Mannes.
Als dem Ganoven bei dem Telefonat klar wurde, dass die Seniorin das
Geld tatsächlich abgehoben hatte, erschien er schließlich gegen 14
Uhr 20 persönlich an der Wohnungstür. Erst jetzt kamen der Frau
Zweifel, da der angebliche Sparkassenmitarbeiter aufgrund seines  
äußeren Erscheinungsbildes Verdacht erregte. Als der Unbekannte trotz
aller Überredungsversuchte merkte, dass sein ausgegucktes Opfer das
Geld nie und nimmer übergeben werde, drehte er ab und verschwand mit
seinem Auto, einem älteren weißen Daimler Benz mit Roststellen und  
Heidelberger Zulassung.

    Beschrieben werden kann der Gauner wie folgt: eventuell Südosteuropäer, 30 bis 40 Jahre alt, schlanke Statur, schwarze Haare und einen schwarzen Anzug tragend.

    Die Wald-Michelbacher Polizei hatte am Donnerstag nach dem Bekanntwerden des Falles sofort eine Fahndung  eingeleitet, die bislang allerdings nicht zum erhofften Erfolg führte. Wer weitere Hinweise auf den Täter oder dessen Auto geben kann, möge bitte umgehend mit der Polizeistation in Waldmichelbach (Tel.06207-94050) oder der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion Kontakt aufnehmen (Tel.06252-7060).

    Bürstadt                Gaststätteneinbrecher plündern Zigarettenautomat
aus. Hoher Schaden.

    Eingebrochen wurde in der Nacht zum Donnerstag in eine Gaststätte in der Rathausstraße. Ziel der Täter war  der  Zigarettenautomat, der nach dem gewaltsamen Öffnen komplett ausgeplündert wurde. Insgesamt ist ein Schaden von etwa 3150 Euro zu beklagen. Die Lampertheimer Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und ist für Hinweise unter Tel.06206-94400 dankbar.

    Viernheim            Einbrüche in Pfarrhaus und Praxis

    In das Pfarrhaus St. Apostel in der Ketteler Straße ist in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden. Passiert war die Tat vermutlich gegen 4 Uhr. Die Beute des Langfingers: das Ministrantengeld  - exakt 60 Euro in Münzen.

    Auch am Mittwochnachmittag hatte ein Einbrecher sein Unwesen getrieben. Betroffen war eine Praxis in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, in die der Unbekannte durch ein zuvor aufgehebeltes Kellerfenster eingedrungen war. Allerdings misslang es ihm, einen Schreibtisch aufzubrechen, so dass er ohne die erhoffte Beute den Rückzug antreten musste.

    In beiden Fällen bittet die Viernheimer Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizei unter der Rufnummer 06204-974717 um sachdienliche Hinweise.

    Lampertheim                    Tatort Eduard-Feldhofen-Straße

    Vor einem Zweifamilienhaus in der Eduard-Feldhofen-Straße ist in der Nacht zum Donnerstag ein Auto aufgebrochen worden. Der Täter verschwand mit einem schwarzen CD-MP3-Radio der Marke Tevion  und einer schwarzen Guess-Damensonnenbrille. Hinweise bitte an die Polizeistation Lampertheim-Viernheim, Tel.06206-94400, oder die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion, Tel.06252-7060.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf
Telefon: 06252-706 230
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: