Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: "Betrügerischer" Haschischverkauf/Käufer beschwert sich bei der Polizei über minderwertige Qualität

    Darmstadt (ots) - Eine kuriose Geschichte ereignete sich dieser Tage im Polizeipräsidium Südhessen. Ein 52-Jähriger Mann aus Darmstadt erschien bei den Beamten des Rauschgiftkommissariats um einen "dreisten Betrug" anzuzeigen. Zunächst glaubten die Beamten, er wolle eigentlich zum Betrugskommissariat. Als der Mann jedoch seine Beschwerde konkretisierte, wurde schnell klar, dass er doch an der richtigen Stelle gelandet ist. Der 52-Jährige führte nämlich Beschwerde darüber, dass ihm von einem Dealer 200 Gramm Haschisch für 400,- EUR verkauft wurden, das Haschisch aber "von absolut minderwertiger Qualität und überhaupt nicht genießbar sei". Er habe sich zwar massiv bei dem Verkäufer beschwert, doch der Händler weigere sich, es umzutauschen. Deshalb habe er sich jetzt entschlossen, seine Beschwerde bei der Polizei vorzutragen. Auch die Beamten sahen sich außer Stande, ihm bei einem Tausch behilflich zu sein. Stattdessen fuhren sie mit dem Mann in dessen Wohnung, um die "minderwertige Ware" aus dem Verkehr zu ziehen,  sicher auch, damit nicht noch mal jemand "betrogen" wird... Gegen den 52-Jährigen, der bereits wegen Rauschgiftdelikten polizeibekannt ist, wurde Strafanzeige wegen des illegalen Erwerbes und Besitzes von Betäubungsmitteln erstattet. Die Fahndung nach dem "betrügerischen Händler" wurde eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: