Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr.46 v.13.2.2006

Kreis Bergstraße (ots) - Bürstadt Gaststätteneinbruch in der Mainstraße, Versuch in Bobstadt Nach dem Aufschneiden eines Gitters drang ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag in der Mainstraße in eine Gaststätte ein, wo schließlich eine Registrierkasse und ein Spielautomat aufgebrochen und geplündert wurden. Passiert sein muss die Straftat nach zwei Uhr. Gescheitert ist indes in der Nacht zum Samstag ein Einbruchsversuch in einen Kiosk in der Bergstraße im Stadtteil Bobstadt. Auch dort war probiert worden, ein Gitter aufzuhebeln, was jedoch trotz erheblicher Kraftanstrengung misslang. Die Lampertheimer Polizei nahm Ermittlungen in den Fällen auf und hofft auf Hinweise (Tel.06206-94400). Lampertheim Sofortiger Hinweis führte zu drei Festnahmen Nach einem sofortigen Zeugenhinweis nahmen fahndende Lampertheimer Polizeistreifen in der Nacht zum Sonntag in der Innenstadt drei junge Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren fest, die um wenige Minuten nach vier Uhr in der Ernst-Ludwig-Straße in vermutlich alkoholisiertem Zustand die Scheibe eines Geschäftes zerstört hatten. Zudem waren die Verdächtigen im Besitz von Betäubungsmitteln. Gegen alle drei wurden Strafverfahren eingeleitet. Kreis Bergstraße / Einhausen Autobahnfahnder stellten 250 XTC-Pillen sicher Beamte der Autobahnfahndungsgruppe des Polizeipräsidiums Südhessen zogen am Sonntagvormittag auf der A 67 bei Einhausen einen 38-jährigen Mannheimer aus dem Verkehr, um ihn und seinen Pkw näher zu überprüfen. Dabei kamen in einem Versteck im Handschuhfach des Wagens insgesamt XTC-Pillen zum Vorschein, was die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Folge hatte. Der Mannheimer, der schon wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten ist, kam nach seiner Vernehmung, einer erkennungsdienstlichen Behandlung und der Sicherstellung der Designerdrogen wieder auf freien Fuß. Viernheim Erneut Münzautomaten geplündert Erneut haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in den Waschboxen einer Tankstelle in der Alfred-Nobel-Straße die Münzautomaten aufgehebelt und ausgeplündert. Erbeutet wurden 200 Euro, hinzukommt der angerichtete Sachschaden in Höhe von weiteren 1000 Euro. Die installierten Überwachungskameras hatten die Täter vor ihrem Treiben derart bearbeitet, dass sie keine Bilder mehr liefern konnten. Die Viernheimer Dezentrale Ermittlungsgruppe der Polizei bittet eventuelle Zeugen, sich unter der Rufnummer 06204-974717 zu melden. Viernheim "Leibesfülle" verriet Diebin Fülliger als noch kurz zuvor wirkte am Samstagabend eine 37-jährige Mannheimerin beim Verlassen der Umkleidekabine in einem Geschäft im Rhein-Neckar-Zentrum, was einem aufmerksamen Detektiv nicht entging. Wie sich alsbald zeigte, hatte die "Kundin" gleich vier Röcke und zwei Hemden entwendet und unter ihrer Kleidung verborgen. Eine zwischenzeitlich hinzu gezogene Viernheimer Polizeistreife stellte im Auto der Verdächtigen weitere Textilien sicher, darunter einen Bademantel, zwei Jeanshosen und eine Jeansjacke. Viernheim Besprüht, abgetreten und zerkratzt In der Bürgermeister-Reisenbach-Straße und am Stockfeld wurden in der Nacht zum Sonntag zwei Verteilerkästen, eine Mauer und ein Kleinbus mit grüner und roter Farbe besprüht. Hingeschmiert hatten die geistlosen Täter mit großen Buchstaben die Worte "Duck" und "Crime". Auch in der Mannheimer Straße waren in derselben Nacht Vandalen am Werk gewesen. Dort hatte man an mindestens fünf geparkten Autos die Spiegel abgetreten und zum Teil den Lack zerkratzt. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich bitte unter der Rufnummer 06204-974717 mit der Viernheimer Dezentralen Ermittlungsgruppe der Polizei kurzschließen. Bensheim Einbrecher suchten Kindertagesstätte heim In die Kindertagesstätte Katharinenstift in der Nibelungenstraße ist am Samstag zwischen 9 Uhr und 15 Uhr mit brachialer Gewalt eingebrochen worden. Die Täter entwendeten mehrere Geldkassetten sowie Tiefkühlkost, darunter Frikadellen, eine Pizza und Eis. Abtransportiert wurde alles in zwei Kühltaschen. Die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Bensheimer Polizei ist mit der Aufklärung des Falles betraut und für Hinweise auf Verdächtige dankbar. Telefonisch erreicht man die Beamten unter 06251-84680. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Bergstraße Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Weiherhausstraße 21 64646 Heppenheim Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf Telefon: 06252-706 230 E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: