Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums Südhessen - Verdachtsunabhängige Verkehrskontrollen

    Darmstadt (ots) - Verdachtsunabhängige Verkehrskontrollen haben Beamte der Direktion Verkehrsdienste beim Polizeipräsidium Südhessen am Dienstag im gesamten Zuständigkeitsbereich durchgeführt. Im Laufe des Tages wurden insgesamt 502 Fahrzeuge und 645 Personen kontrolliert. 6 Alkoholtests führten die Beamten durch, deren Ergebnis glücklicherweise alle unter der 0,5%o Marke lagen.  Aber von den 8 Drogentests waren immerhin 4 positiv. Insgesamt wurden 451 Verwarnungen mit Verwarnungsgeld und gar 12 vorläufige Festnahmen ausgesprochen. Alle Personen wurden nach den Überprüfungen wieder entlassen.

    Als besonders herausragende Ereignisse bei den Kontrollen sind nachfolgende zu nennen:

    A 5 - Geschwindigkeits- / Abstandskontrollen aus dem fließenden Verkehr

    Insgesamt konnten 10 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Spitzenreiter war dabei ein Pkw-Führer, der auf der A 5 am Frankfurter Kreuz mit 178 km/h im erlaubten 100er-Bereich fuhr. Das Fazit seiner Spritztour sind nun 8 langsame Wochen als Fußgänger. Und zweiter Spitzenkandidat war ein US-Soldat mit 158 km/h im 100er-Bereich auf der A 5 am Darmstädter Kreuz. Weiterhin konnten 2 Abstandsverstöße, auch hier verbunden mit 1 Fahrverbot, sowie 5 Verstöße wegen Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt, geahndet werden.

    Viernheim - Festnahme wegen Handel mit Heroin - Sicherstellung von 6 Briefchen Heroin

    Im Rahmen der Kontrollen wurde in der Lorscherstraße in Viernheim ein 38 Jahre alter Mann aus Viernheim kontrolliert. Bei ihm wurden 6 Briefchen Heroin aufgefunden und sichergestellt. Der Mann, der der Polizei schon hinreichend bekannt ist, steht im Verdacht mit Heroin Handel zu betreiben. Er wurde vorläufig festgenommen, das Heroin sichergestellt und gegen ihn eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Bensheim: Straßenverkehrsgefährdung

    In Wilmshausen entzog  sich der Fahrer eines Leihfahrzeuges der Kontrolle. Der 33 Jahre alte Mann aus Lindenfels hielt kurz an, setzte dann aber seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Durch gewagtes Fahren und entsprechende Überholmanöver gefährdete er den kontrollierenden Beamten und andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei verlor das Fahrzeug aus den Augen, wurde aber nach Zeugenhinweisen kurz später verschlossen in Schönberg aufgefunden. Die Fahndung nach dem Fahrer verlief trotz Hinzuziehung des Polizeihubschraubers ergebnislos. Die Ermittlungen dauern an.

    Reichelsheim und Bad König: Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Sowohl in Reichelsheim als auch in Bad König wurden Fahrer von Leichkrafttrollern kontrolliert, die weit über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit mit ihrem Gefährt unterwegs waren. Überprüfungen der tatsächlich fahrbaren Höchstgeschwindigkeit auf dem Rollenprüfstand ergab, dass durch technische Veränderungen die Höchstgeschwindigkeit weit höher lag als gemäß Betriebserlaubnis zugelassen. Einer der Roller konnte nicht mehr nur 50 km/h sondern 80 km in der Stunde leisten. Der 45jähirge Fahrer aus Höchst hatte keine entsprechende Fahrerlaubnis und musste die Betriebserlaubnis für seinen Roller abgeben. Der Roller wurde von den Polizeibeamten stillgelegt. Der 17 jährige Rollerfahrer aus Reichelsheim war gar mit seinem Roller unterwegs, der statt der zugelassenen 80 km/h mindestens 130 km in der Stunde sauste. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und für den Roller die Betriebserlaubnis entzogen. Beide Rollerführer erhalten eine Verkehrsstrafanzeige.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christine Klein
Telefon: 06151 - 969 2411
Fax: 06151 - 969 2405
E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: