Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Rüsselsheim: Erschreckende Messergebnisse auf der A 67 im Baustellenbereich/39 Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen/Spitze 166 km/h bei erlaubten 80 km/h

    Rüsselsheim (ots) - 410 Fahrer werden in den nächsten Wochen unangenehme Post von der Bußgeldstelle in Kassel erhalten. Darin werden die Fahrer aufgefordert werden, zu zum Teil erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen Stellung zu nehmen. Dieses erschreckende Ergebnis brachten Geschwindigkeitsmessungen zu Tage, die die Polizei am vergangen Mittwoch und Freitag (11 und 13.01.06) auf der Bundesautobahn 67 in einem Baustellenbereich - erlaubt sind hier 80 km/h - bei Rüsselsheim durchgeführt hat. Mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 166 km/h wurde der unrühmliche Spitzenreiter gemessen. Ihn erwarten ein Eintrag von vier Punkten im Verkehrszentralregister und eine Geldbuße von 375,- EUR. Darüber hinaus muss er mit einem Fahrverbot von drei Monaten rechnen. Weitere 38 Fahrer werden ein Fahrverbot von bis zu zwei Monaten erhalten, da sie zwischen 41 und 70 km/h zu schnell waren. Geldbußen von 100,- bis 275,- EUR und drei bis vier Punkte kommen noch hinzu. Insgesamt registrierte die Polizei 181 Fahrer, die mehr als 20 km/h zu schnell waren und damit über der Grenze lagen, in denen noch die Zahlung eines Verwarnungsgeldes ohne Eintrag in das Verkehrszentralregister möglich ist. Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen. Weitere Kontrollen werden folgen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: