Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Nachtrag zu "Versuchtes Tötungsdelikt in Darmstadt" (Unsere Presse-meldung vom 14.01.06, 15.26 Uhr)

    Darmstadt (ots) - Wie berichtet wurde am Freitag (13.01.06) gegen 17.00 Uhr ein 28-jähriger marokkanischen Staatsangehörigen aus Darmstadt im Donners-bergring durch einen Messerstich im vorderen Oberkörperbereich schwer verletzt. Nach ersten Angaben des Geschädigten konnte im Zu-ge der sich anschließenden Fahndung durch die Polizei ein 38-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Der 38-Jährige ist ebenfalls ma-rokkanischer Staatsangehöriger, derzeit ohne festen Wohnsitz und nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei mit dem Opfer bekannt. Beide sollen am Freitag zusammen Alkohol und Drogen konsumiert ha-ben. Bei beiden Personen wurde eine Blutprobe entnommen. Das Er-gebnis der Blutuntersuchung steht noch aus.

    Warum es zu der Messerattacke kam ist bisher nicht bekannt. Die Polizei konnte ein handelsübliches Küchenmesser als mutmaßliche Tatwaffe sicherstellen. Der 38-Jährige wurde am Samstag (14.01.06) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

    Der Geschädigte hatte am Freitagnachmittag kurz vor 17.00 Uhr Besuch von zwei Personen erhalten und verließ dann seine Wohnung, um Ziga-retten zu holen. Kurze Zeit später kehrte er mit der Stichverletzung in seine Wohnung zurück. Sein Besuch hatte dann die Rettungsleitstelle informiert. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und ist nach einer Operation nicht vernehmungsfähig. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

    Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen des Verdachts des versuch-ten Totschlags dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: