Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Nachmeldung zum Brand
versuchte Tötung am 24.12.2005, 17.00 Uhr in Rüsselsheim Löwenstraße 27

    PD Groß-Gerau (ots) - Die 54jährige Tatverdächtige befand sich die Nacht über im GPR-Klinikum, weil sie sich eine Rauchgasintoxikation während bzw. unmittelbar nach der Tat zugezogen hatte. Der Brandort ist weiterhin beschlagnahmt. Am 27.12.05 werden die Brandermittler des HLKA hinzugezogen. Angaben zu dem möglicherweise benutzten Brandbeschleuniger können noch keine gemacht werden. Die Beschuldigte wurde am 25.12.2005, um 14.00 Uhr durch den Bereitschaftsrichter des AG Rüsselsheim im GPR - Klinikum gehört. Hiernach wurde gegen sie Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags/Mordes erlassen und sie nach Feststellung der Transportfähigkeit am Abend der Krankenstation der JVA Preungesheim zugeführt. Über den Zustand des Opfers in der Brandklinik in Offenbach gibt es derzeit keine neuen Erkenntnisse. Es besteht aber keine Lebensgefahr. Weitere Auskünfte erst am 27.12.2005 über das K 10 der RKI Rüsselsheim oder die Pressestelle des PP Südhessen.

    Konrad, PHK


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: