Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Bei gezieltem Durcheinander in die Kasse gegriffen

    Darmstadt (ots) - Zwei bisher unbekannte Frauen haben am Donnerstagabend in einer Apotheke  siebzehn 50-Euro-Scheine und damit 850 Euro ergaunert. Die beiden Täterinnen hatten zwei Cremes gekauft und meinen einem 500-Euro-Schein bezahlt. Danach ging es hin und her. Die beiden Frauen erzeugten ein gezieltes sprachliches Durcheinander in schlechtem Englisch und zählten auf, wie sie das Wechselgeld haben wollten. Dabei lenkten sie die Angestellte offenbar sehr geschickt ab. Eine der Frauen hatte damit Gelegenheit, in die Kasse zu greifen und das Geld herauszufischen, ohne dass dies von der Geschädigten bemerkt worden war. Erst später bei der Abrechnung wurde der Verlust deutlich.

    Eine Täterin ist ca. 60 Jahre alt, ca. 1,55 Meter groß, korpulent und hatte kinnlange leicht gewellte dunkle Haare. Bei der Tat trug die Frau einen dunklen Mantel. Ihre Komplizin ist 40 bis 45 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, hatte ebenfalls dunkle Haare und eine große Brille mit getönten Gläsern. Beide Frauen hatten einen dunklen Teint und sprachen schlechtes Englisch.

    Hinweise werden an die Polizei erbeten, Telefon (06151) 969 3030.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: