Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Phantombild nach Raub in Zwingenberg Pressemitteilung-Nr. 543 vom 22.12.2005

PPSH-HP: Phantombild nach Raub in Zwingenberg
Pressemitteilung-Nr. 543 vom 22.12.2005
Phantombild von einem der Räuber, die am 17.12.05 einen Markt in Zwingenberg überfallen haben.

    HP (ots) - Zwingenberg         Fahndung mit Phantombild

    Am Samstag, 17.12.2005, gegen 20.50 Uhr, wurde ein Lebensmittelmarkt in der Heidelberger Straße durch zwei maskierte und bewaffnete Täter überfallen. (Ein ausführlicher Pressebericht dazu wurde am 18.12.05, 02.19 Uhr, herausgegeben.) Da einer der beiden Täter seine Maskierung kurzfristig hochgeschoben hatte, konnten die Geschädigten das Gesicht des Mannes sehen. Durch eine Spezialistin des Hessischen Landeskriminalamtes wurde nun ein Phantombild erstellt, das das Gesicht dieses Tatverdächtigen zeigen soll. Dieser Räuber war ca. 175 bis 180 cm groß und schlank, trug dunkle Kleidung, er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent und war mit einem Messer bewaffnet. Kennt jemand diesen Mann? Hat möglicherweise ein aufmerksamer Hundebesitzer oder ein sonstiger Zeuge am vergangenen Samstagabend in der südwestlichen Feldgemarkung von Zwingenberg irgendwelche Beobachtungen gemacht, vielleicht ein verdächtiges Fahrzeug gesehen? Die Ermittlungsbeamten des Kommissariates 10 der Regionalen Kriminalinspektion Heppenheim, Tel. 06252/7060, nehmen jeden Hinweis in dieser Sache dankbar entgegen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Karl Jungmann
Telefon: 06252-706 233
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: