Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Festnahme: Polizei klärt Einbrüche aus Kleve und Zwingenberg auf
Einunddreißigjähriger fällt Polizeistreifen zweimal wegen Drogenfahrten auf /

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat am Wochenende einen 31-jährigen Darmstädter festgenommen, der für eine ganze Reihe von Einbrüchen in Frage kommt. In das Visier geriet der Mann deshalb, weil Schraubendreher und Taschenlampe griffbereit in seinem Auto lagen. Bei der Durchsuchung seiner Arheilger Wohnung fanden die Polizisten ein Notebook aus einem Einbruch in Kleve, ein Handy aus einem Autoaufbruch in Zwingenberg sowie eine hochwertige Kamera, von der unklar ist, woher sie stammt.

    Nicht alltäglich waren die Gründe, warum der Einunddreißigjährige überhaupt aufgefallen war - und dies in einer Nacht gleich zweimal.

    Bei einer Überprüfung stellte eine Polizeistreife kurz vor 01.00 Uhr fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss mit seinem Auto in der Holzstraße unterwegs war. Der Mann musste sich eine Blutentnahme gefallen lassen. Nur wenige Stunden später war der Einunddreißigjährige erneut mit seinem Auto unterwegs. Diesmal fiel er in der Landwehrstraße auf. Jetzt wurde er zunächst zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam und anschließend wegen der ihm zur Last gelegten Eigentumsdelikte festgenommen.

    Der Beschuldigte, seit vielen Jahren drogenabhängig, ist kein unbeschriebenes Blatt mehr. Er war seit 1988 in 41 Fällen mit dem Gesetz in Konflikt geraten, hauptsächlich wegen Drogen- und Eigentumsdelikten sowie Betrügereien. Die Ermittlungen gegen den Einunddreißigjährigen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: