Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Medien-Info vom 09. Dezember 2005

    Rüsselsheim (ots) - Groß-Gerau

    Zwei Einbrecher wurden am Donnerstagmorgen von der Hausbewohnerin im Fichtenweg im Ortsteil Wallerstädten gestört. Die Frau reagierte gegen 11.50 nicht auf ein Türklingeln, da sie gerade am Telefonieren war. Als sie kurz darauf merkwürdige Geräusche an ihrer Wohnungstür hörte, schaute sie nach. Sie konnte gerade noch sehen, wie zwei Personen rasch wegliefen. Der Grund der Flucht war auch schnell klar. Es war versucht worden, ihre Wohnungstür aufzuhebeln. Sie konnte zwei deutliche Hebelmarken erkennen. Die beiden Personen waren dunkel gekleidet und hatten eine normale Figur. Eine Person trug eine Wollmütze mit weißem Rand. Eine gezielte Fahndung nach den beiden Personen war nicht möglich, da die Polizei erst eine Stunde nach dem Vorfall Kenntnis erhielt. Die Polizei bittet daher die Betroffenen, auch wenn der Einbruch verhindert werden konnte, um sofortige telefonische Information. Nur so kann zielgerichtet und mit Aussicht auf Erfolg eine Fahndung nach den Einbrechern eingeleitet werden.

    Bischofsheim

    Ein betrügerischer Annoncenwerber, der schon im gesamten Rhein-Main-Gebiet tätig war,hat auch in Bischofsheim ein Opfer gefunden. Ende November erschien er in einer Gaststätte in der Frankfurter Straße. Er  stellte sich mit dem Namen Bernd Schneider als Mitarbeiter des Anzeigenmagazins Fritz vor. Er schwatzte ihm eine Werbeanzeige als Sonderangebot für 50 anstatt 90 EUR auf. Das Angebot galt natürlich nur in Verbindung mit sofortiger Zahlung cash auf die Hand. Ein Vertrag wurde unterschrieben. Die erforderlichen Fotos der Gaststätte für die Anzeige sollten bis Anfang Dezember gemacht werden. Dies passierte jedoch nicht. Eine Rückfrage bei dem Anzeigenmagazin ergab, dass er einem Betrüger aufgesessen war. Der Mann war unter diesem Namen schon mehrfach als angeblicher Mitarbeiter des Anzeigenmagazins aufgetreten. Die Polizei rechnet mit weiteren Auftritten des Betrügers. Betroffene werden gebten, sich mit ihrer zuständigen Polizei in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: