Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: 70-jährige Frau beleidigt, bedroht und beraubt/12-Jähriger erstattet Selbstanzeige wegen Fundunterschlagung und gesteht/Zwei weitere versuchte Raubüberfälle geklärt/Ermittlungen dauern an

    Darmstadt (ots) - Nach einem Raub zum Nachteil einer 70-jährigen Frau am Mittwochabend (07.12.05) gegen 19.30 Uhr im Rhönring haben Polizeibeamte der Ermittlungsgruppe Darmstadt City einen 12-jährigen türkischen Jungen und einen 16-jährigen deutschen Jugendlichen unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

    Die Geschädigte war im Rhönring von einem Jungen zunächst mit übelsten Beleidigungen  bedacht worden. Als sie den Jungen aufforderte, zu verschwinden, verlangte er ihre Handtasche und drohte "sie umzubringen, wenn sie um Hilfe schreie". Die Geschädigte rief dennoch um Hilfe und hielt ihre Handtasche noch fester. Der Junge ging zunächst zu einem wenige Meter entfernt stehenden Jugendlichen, dann zusammen mit diesem an der Frau vorbei und entriss dann der 70-Jährigen ihre Handtasche mit Geldbörse (Inhalt rund 70 EUR) und Schlüsseln. Die beiden Räuber flüchteten in Richtung Stadtmitte.

    Noch im Laufe des Abends erschien ein 12-Jähriger in Begleitung seiner Pflegemutter, um Selbstanzeige wegen Fundunterschlagung zu erstatten. Er gab an, eine Geldbörse  gefunden zu haben und den Großteil des Geldes mit einem 16-jährigen Freund unterschlagen zu haben. Dabei verstrickte er sich immer mehr in Widersprüche und gab letztlich zu die Geldbörse im Rhönring geraubt zu haben. Auch zeigte er den Beamten, wo er die Handtasche der Geschädigten weggeworfen hatte. Die Tasche konnte in einem Hinterhof in Tatortnähe - zumindest mit den Schlüsseln - sichergestellt werden.

    Beide Tatverdächtige wurden durch die Ermittler vernommen. Sie beschuldigen sich hinsichtlich ihrer Tatbeteiligung gegenseitig. Inzwischen hat der 12-Jährige eingeräumt, am 9. Juni 2005 in der Vogelsbergstraße zwei versuchte Raubüberfälle zum Nachteil einer 43-jährigen Autofahrerin und einer 74-jährigen Fußgängerin begangen zu haben (wir haben berichtet - siehe unsere Pressemeldung vom 10.06.05). In beiden Fällen waren die Opfer mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert worden. Schon damals hatte die Polizei nach einem 12-14 Jährigen und einem etwa gleichaltrigen Mittäter gefahndet.

    Die Ermittlungen hinsichtlich eines möglichen dritten Tatbeteiligten und zu weiteren Straftaten dauern an. Der strafunmündige 12-Jährige wurde seiner Erziehungsberechtigten überstellt, ein Bericht an das Jugendamt gefertigt. Der 16-Jährige wird sich darüber hinaus auch in einem Strafverfahren verantworten müssen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: