Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Fingerspuren führen zu 29-jährigem Tatverdächtigen eines schadensträchtigen Einbruchs

Darmstadt (ots) - Fingerspuren haben einen 29-jährigen polnischen Staatsangehörigen als Tatverdächtigen eines schadensträchtigen Einbruchs in ein Bürogebäude in der Havelstraße identifiziert. Nach dem bereits wegen verschiedener Eigentumsdelikte polizeibekannten Mann, der zur Zeit unbekannten Aufenthalts ist, wird bundesweit gefahndet. In der Nacht zum 18. März 2005 brachen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in der Havelstraße, schlachteten dort ca. 50 Computer aus und entwendeten deren " Innenleben". Zehn Flachbildschirme und weitere komplette Computer wurden gestohlen. Bei dem Einbruch entstand ein Schaden von ca. 50.000,- EUR. Die Ermittler konnten später in der Saalbaustraße mehrere PC-Gehäuse aus dem Einbruch sicherstellen, die von den Tätern in einem Container entsorgt worden waren. An einem Gehäuse konnten die Fingerabdrücke gesichert werden, die nun zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt haben. Die Ermittlungen nach weiteren Tatbeteiligten - die Polizei geht von mehreren aus - dauern an. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: