Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Wohnungstür aufgehebelt, nichts entwendet; Büroeinbruch; "Enkeltrick"/82-jährige Frau um 9.700,- EUR betrogen; Gewogen und um Geld erleichtert

Darmstadt (ots) - Wohnungstür aufgehebelt, nichts entwendet In einem Mehrfamilienhaus in der Friedrichstraße hat ein bislang unbekannter Täter am Freitag (11.11.05) eine Wohnungstür im 3. Obergeschoss aufgehebelt. Mehrere Schränke wurden durchsucht. Entwendet wurde nichts. Büroeinbruch In der Zeit zwischen Freitagabend (11.11.05) und Samstagmorgen (12.11.05) wurde eine Terrassentür im Erdgeschoss eines Gebäudes in der Osannstraße aufgehebelt. Bei der Suche in den Räumen einer Firma wurden mehrere Räume durchsucht und aus einer Kasse ca. 400,- EUR entwendet. "Enkeltrick" - 82-jährige Frau um 9.700,- EUR betrogen Erneut haben Trickdiebe mit dem sogenannten "Enkeltrick" (wir haben mehrfach berichtet) eine 82-jährige Frau betrogen. Die Geschädigte hatte am Freitagnachmittag (11.11.05) einen Anruf eines Mannes erhalten, der sie sofort mit ihrem Vornamen ansprach und sie fragte "ob er sie den nicht mehr kenne?". Die Frau glaubte nun einen alten Bekannten wieder zu erkennen und ließ sich auf das nun folgende Gespräch ein. Unter der Vorspiegelung, kurzfristig 20.000,- EUR für ein Haus zu benötigen, gelang es dem männlichen Anrufer letztlich, die Frau zu überzeugen, ihm 10.000,- EUR zu leihen, das durch eine "Frau Rot" abgeholt würde. Die Geschädigte hob 9.700,- EUR bei ihrer Bank ab. Zwischenzeitlich wurde sie weitere fünf Mal von dem vermeintlichen Bekannten angerufen, "ob das mit dem Geld denn klappen würde?" Letztlich erschien die angekündigte Frau in der Weyprechtstraße und nahm das Geld gegen eine "Quittung" in Empfang. Leider schöpfte die Geschädigte erst viel später Verdacht und verständigte die Polizei. Die Frau, die das Geld abholte, soll ca. 20-25 Jahre alt und vermutlich kleiner als 160 cm groß sein. Sie ist schlank und hat halblanges Haar. Auf die Geschädigte wirkte sie "asiatisch". Sie sprach akzentfreies Deutsch. Gewogen und um Geld erleichtert Mit einem ungewöhnlichen Trick sind in der Nacht zum Samstag (12.11.05) zwei Männer auf dem Luisenplatz und in der Landgraf-Georg-Straße bestohlen worden. Beide Geschädigte waren unabhängig voneinander gegen 02.00 bzw. 02.45 Uhr von zwei bislang unbekannten Männern angesprochen und nach ihrem Gewicht gefragt worden. Um dieses zu schätzen wurden die beiden Opfer kurz umklammert und angehoben. Dabei wurde den verdutzten Opfern aber jeweils auch die Geldbörse mit kleinen Bargeldbeträgen und Ausweisen aus der Gesäßtasche gezogen und gestohlen. Die Täter wurden von den Geschädigten noch kurz, nach Bei den Tätern - in einem Fall nahm der Geschädigte nur eine Person wahr - werden wie folgt beschrieben: Beide sind ca. 160 cm groß und korpulent bzw. kräftig. Einer ist ca. 35-40 Jahre, der zweite ca. 30-35 Jahre alt. Der ältere Täter hat eine Halbglatze und war mit einem dunklen Sakko und einer dunklen Hose bekleidet, der jüngere Mann mit einer beigefarbenen Jacke und einer Bluejeans. Die beiden Männer sollen sich in marokkanischer Sprache verständigt haben. Hinweise zu allen Fällen werden an das Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/9693030) erbeten. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: