Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Medien-Info vom 11. November 2005

    Rüsselsheim (ots) - Biebesheim

    Ein ca. 40 Jahre alter Exhibitionist mit gedrungener Gestalt und braunen Haaren mit Geheimratsecken zeigte sich am Donnerstagnachmittag mehreren Kindern gegenüber in schamverletzender Weise. Er trug eine grüne Jacke und grüne Hose. Zunächst zeigte er sich gegen 16.00 Uhr in der Wilhem-Leuschner-Straße an der Grundschule einem 10-jährigen Mädchen. Ca. 20 Minuten später wartete er hinter Mülltonnen in der Burgundenstraße. Als hier  zwei 9-jährige Mädchen vorbeikamen, trat er hervor und zeigte sein entblößtes Geschlechtsteil. Anschließend lief er in südlicher Richtung davon. Eine sofortige Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. Hinweise bitte an die Polizeistation Gernsheim oder das Fachkommissariat K 10 in Rüsselsheim unter 06142-6960.

    Rüsselsheim

    Zwischen 14:30 und 18.10 Uhr wurde am Donnerstag in ein Einfamilienhaus in der Nibelungenstraße ein Einbruch verübt. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und gelangten so ins Innere. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und diverser Goldschmuck und ein brauner Funkwecker gestohlen. Von der Nachbarschaft war zwischen 15.30 und 16.00 Uhr in der Straße ein etwa 50-jähriger Ausländer beobachtet worden, der dort auffällig langsam die Straße auf und ab ging. Der Mann hatte graumelierte Haare, grauen Oberlippenbart, war ca. 170 cm und schmächtig. Er trug einen olivefarbenen Parka und eine gleichfarbige Hose. Hinweise bitte an die AG Wohnung unter Telefon 6960.

    Zu Farbschmierereien kam es am Donnerstagabend zwischen 19.00 und 20.00 Uhr im Stadtteil Königstädten. An den beiden Schulen in der Forsthausstraße und Im Reis wurden Hakenkreuze und SS Runen geschmiert. An Wänden, Türen, Tischtennisplatte und Papierkorb wurde das Schulgebäude Im Reis beschmiert. In der Grundschule in der Forsthausstraße wurde an ein Fenster ein Hakenkreuz gesprüht und ein Fenster eingeworfen. Hier im Bereich wurden drei dunkelgekleidete Personen von Zeugen gesehen. Die Personen waren vermummt. Hinweise bitte an die Polizei, Fachkommissariat K 10 unter Telefon 6960.

    Belohnung von 10.000 EUR ausgesetzt

    Noch keine entscheidenden Hinweise aus der Bevölkerung haben die Ermittler im Fall des Blitzeinbruchs bei dem Juwelier in der Innenstadt am 8.11.05 ( wir haben darüber berichtet). Es kam jedoch ein Hinweis auf zwei verdächtige Personen. Diese haben Anfang Oktober sich auffällig am Friedensplatz für die Geschäftsräume des Juweliers interessiert. Eine Person nahm hierbei ganz offensichtlich mit einer Videokamera die spätere Tatörtlichkeit auf. Die zweite Person stand augenscheinlich zum Aufpassen dabei. Es soll sich um Osteuropäer gehandelt haben. Die Auswertung der am Tatort gesicherten Spuren dauert noch an. Die Versicherung hat eine Belohnung in Höhe von bis zu 10.000EUR für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung des Diebesgutes führen, ausgesetzt. Den Dieben fielen Cartier Uhren und Uhren der Marke IWC im Wert von ca. 100.000 EUR in die Hände. Der Sachschaden beläuft sich ebenfalls auf mehrere 10.000 EUR. Hinweise, insbesondere zu dem verdächtigen Verhalten der beiden Männer Anfang Oktober, werden das Fachkommissariat K 21unter Telefon 6960 erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: