Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Versuchter Einbruch in Hotelzimmer;Einbruch in Vereinsgaststät-te;Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert;Exhibitionist belästigt Frau;85-Jährige auf Friedhof eingeschlossen

    Darmstadt (ots) - Versuchter Einbruch in Hotelzimmer

    In einem Hotelbetrieb in der Schuchardtstraße hat am Freitag (04.11.05) ein bislang unbekannter Täter versucht, die Tür eines Zimmers einzutreten. Gegen 18.00 Uhr wurde er dabei von einem Zeugen überrascht und angesprochen, so dass er letztlich flüchtete. Inzwischen wurde auch Anzeige erstattet. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20-25 Jahre alten Mann mit schmaler Figur handeln. Er hat dunkles kurzes Haar und war mit einer kurzen dunkelblauen Jacke bekleidet.

    Einbruch in Vereinsgaststätte

    In der Nacht zum Dienstag (07./08.11.05) ist ein bislang unbekannter Täter in eine Vereinsgaststätte in der Siedlung Tann in der Salzlackschneise eingedrungen. Der Einbrecher hebelte einen Fensterladen und das dahinter liegende Fenster auf und stieg ein. Nach ersten Feststellungen wurden ein Computer und ein Computerbildschirm gestohlen. Auch einige Flaschen Rotwein nahm der Täter mit. Der Schaden wird auf insgesamt rund 2.000 EUR geschätzt.

    Hinweise zu beiden Fällen nimmt das Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/9693030) entgegen.

    Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert auf Walmart-Parkplatz - Polizei gibt Hinweise zur Einbruchprävention in der "dunklen Jahreszeit"

    Die Beamten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle stehen interessierten Bürgerinnen und Bürgern am kommenden Donnerstag (10.11.05) zwischen 13.00 und 17.00 Uhr mit ihrem Beratermobil auf dem Parkplatz des Walmart in der Eschollbrücker Straße Rede und Antwort. Gerade jetzt während der dunklen Jahreszeit kann die Polizei wertvolle Tipps geben, sich durch wirkungsvolle Sicherungseinrichtungen und Verhaltensweisen vor Einbrechern zu schützen. Die Beratung ist kostenlos.

    Exhibitionist belästigt Frau

    Ein Exhibitionist hat am Montagabend (07.11.05) gegen 22.15 Uhr eine 30-jährige Frau in der Hobrechtstraße belästigt. Die Radfahrerin hatte den Mann, der keine Hose trug, in der Hobrechtstraße kurz vor der Jahnstraße auf dem Gehweg wahrgenommen, als dieser an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Frau fuhr weiter und informierte das 2. Polizeirevier. Der Mann war zwischenzeitlich verschwunden. Er ist ca. 30-40 Jahre alt, ca. 180-190 cm groß und schlank. Er hat kurzes Haar. Er trug lediglich dunkle Oberbekleidung und Schuhe.

    Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/9693030).

    Auf Friedhof eingeschlossen - Kletteraktion mit rüstiger 85-jähriger Frau

    Zu einer ungewöhnlichen polizeilichen Befreiungsaktion auf dem Eberstädter Friedhof in der Palisadenstraße kam es am Sonntagabend (06.11.05). Eine 85-jährige Frau hatte, welche die seit 1. November geänderten Öffnungszeiten nicht wahrgenommen hatte, war nach einer Grabpflege von der früheren "Schlussstunde" des Friedhofs überrascht worden. So stand sie vor dem verschlossenen Ausgang und einer ca. 2,20 Meter hohen Friedhofsmauer. Glücklicherweise konnte sich die Dame bei einer Passantin bemerkbar machen, die gerade der Straßenbahn entstiegen war. Die Frau verständigte gegen 17.35 Uhr die Polizei in Pfungstadt, um Hilfe. zu leisten. Zwar hatten die Beamten schnell einen Schlüssel zur Hand, doch dieser passte nur für eine Seiteneingangstür, die allerdings durch ein Baugerüst blockiert wurde. Nun musste eine Pietät um Hilfe gebeten werden. Ein Beamter überstieg nun die Friedhofsmauer, um die 85-jährige Frau derweil zu betreuen. Der Schlüssel der Pietät wiederum passte jedoch nur zum Eingangstor der Aussegnungshalle, so dass die Befreiung zunächst keine weiteren Fortschritte machte. Dort waren aber immerhin zwei Leitern deponiert, mit deren Hilfe die 85-Jährige auf die Friedhofsmauer klettern konnte. Dort verschnaufte die rüstige Dame kurz und stieg dann mit Hilfe des zweiten Streifenbeamten auf der "richtigen Seite" wieder nach unten. Damit aber nicht genug. Auch das ca. 120 cm hohe Rolltor musste noch überwunden werden. Die Frau stieg wieder auf die Leiter und ließ sich bereitwillig in die Arme eines Beamten nehmen, der sie dann über das Tor hob. Trotz des eigentlichen ernsten Anlasses hatten alle Beteiligten ausreichend Grund herzhaft über die Rettungsaktion zu lachen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: