Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressebericht Polizeidirektion Groß-Gerau vom 4.11.05 bis 05.11.05, 10.00 Uhr

    Kreis Groß-Gerau (ots) - Gernsheim - versuchter Wohnungseinbruch

    Bislang unbekannte versuchten bereits am 03.11.05, zwischen 19.45 uhr bis 20.00 Uhr in ein Wohnhaus in der Marienstraße einzubrechen. Die Täter übersteigen einen Zaun im Bereich der Kiesstraße und gelangten zur rückwärtigen Gebäudeseite, wo sie mehrfach versuchten eine Kellertür aufzuhebeln. Als ihnen dies nicht gelang, weil die Tür zusätzlich von innen gut gesichert war. Soe hoben anschließend den Rost eines Lichtschachtes weg und stiegen zum Fenster herunter, dass sie aufhebelten. Noch bevor sie in den Heizungskeller einsteigen konnten wurden sie offensichtlich gestört und flüchteten unerkannt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 900 EUR.

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Rüsselsheim K 21/22, Tel: 06142-6960.

    Klein-Gerau - Einbruch in Wohnhaus

    Zwischen 18.30 Uhr und 20.15 Uhr am 04.11.05, machten sie unbekannte Diebe an einem Wohnhaus in der Erich-Kästner-Straße zu schaffen. Nachdem sie auf das Grundstück gelangt waren, versuchten sie erfolglos eine Terrassentür aufzuhebeln, die dabei erheblich beschädigt wurde. Ein Toilettenfenster hielt jedoch nicht stand. Es wurde aufgehebelt und die Täter drangen ins Haus ein. Dort durchsuchten sie mehrere Räume der abwesenden Bewohner und entwendeten, Bargeld, Schmuck, Handy und Bekleidung. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest.

    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Rüsselsheim K 21/22, Tel: 06142 - 6960.

    Kelsterbach - Einbrecher durch Hund vertrieben

    Bereits am 03.11.05, zwischen 18.30 Uhr und 22.40 Uhr, überstiegen unbekannte Täter eine 1,60 m hohe Mauer zu einem Grundstück in der Treburer Straße. Dort schoben sie einen Rolladen hoch und versuchten eine Terrassentür aufzuhebeln. Während dieses Aufbruchs hatte der Einbrecher offensichtlich nicht mit dem Hund des Eigentümers gerechnet. Dieser stemmte sich so später die Spurenlage von innen laut bellend gegen die Tür, woraufhin der Täter flüchtete.

    Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 EUR.

    In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die Meldung einer Straftat sofort nach Entdeckung durch die feststellenden Personen unmittelbar an die Polizei, die Erfolgsaufsichten zur Aufklärung der Tat erheblich erhöhen.

    Hinweis bitte an die Polizei Kelsterbach Tel. 06107-71980

    Raunheim - zwei Männer überfallen Fußgänger auf dem Nachhausweg

    Zwei bislang unbekannte Täter lauerten am 4.11.05, gg. 19.15 Uhr in einem Gebüsch im Bereich der Dr. Hermann-Ehlers-Straße/Kelsterbacher Straße offenbar auf ihr Opfer. Ein Mann auf dem Nachhauseweg wurde von diesen unvermittelt angegriffen und umgestoßen. Obwohl sich der Mann mit einem Schirm zur Wehr setzte, gelang es einem der beiden Täter, ihm seine Arbeitsmappe zu entreißen und mitzunehmen. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Beide sollen zwischen 25-58 jahre alt und Südländer gewesen sein. Der eine war etwa 160 cm groß, kräftig, trug eine blau-graue Jacke und Jeans. Der zweite Täter war ca. 180 cm groß, schlank, er trug einen hellgrünen, langärmeliges Shirt oder Pullover.

    Hinweis bitte an die Kriminalpolizei K 10 - Tel: 06142-6960.

    Rüsselsheim - schlafende Bewohner bemerken Einbrecher nicht

    Recht dreist drangen am 4.11.05, zwischen 00.10 Uhr und 07.30 Uhr Einbrecher in Einfamilienhaus in Bauscheim in der Straße Am Eichbaum über die Haustür ein. Sie überwanden den Schließzylinder der Hauseingangstür und nahmen anschließend eine Umhänegtasche mit Bargeld, Handy und einer EC - Karte mit, obwohl im ersten Stock die Hausbewohner schliefen. Die Tat wurde am Morgen entdeckt.

    Rüsselsheim - versuchter Einbruch in Wohnhaus

    In der Vormittagszeit des 04.11.05, zwischen 10.00 und 12.10 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter den Schließzylinder einer Haustür in der Hans-Thoma-Straße zu überwinden. Dabei scheiterten sie jedoch und flüchteten unerkannt.

    Gernsheim - zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser

    Am 4.11.05, zwischen 17.05 Uhr und 18.30 Uhr hebelten unbekannte Täter ein Fenster eines Hauses in der Feldbergstraße auf. Bei ihrer Suche nach wertvollem im Haus fanden sie eine Spardose und Bargeld.

    Am gleichen Abend zwischen 16.30 und 18.50 Uhr hebelten unbekannte Täter die Haustür eines Einfamilienhauses in der Tannenstraße auf. Nachdem sie das Haus durchsucht hatten, nahmen sie Schmuck mit.

    Zu allen Einbrüchen werden Hinweis an die Kriminalpolizei Rüsselsheim K 21/22, Tel: 06142 - 6960 erbeten.

    Konrad, PHK


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
1. Dienstgruppenleiter

Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: