Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Großeinsatz der Polizei nach Suizidankündigung

    Kelsterbach / Kreis Groß-Gerau (ots) - Am Dienstagabend, den 25.10.05, gg. 20.20 h, teilte ein 45jähriger Mann aus Kelsterbach ggü. der Polizei mit, dass er sich mit Benzin überschütten und anzünden werde. Der Mann war der Polizei bereits aus einem Einsatz im März 2005 bekannt, wo er ebenfalls seinen Suizid angekündigt hatte. Damals konnte der Mann in Gesprächen mit einer Verhandlungsgruppe der Hess. Polizei zur Aufgabe bewegt werden. Hintergründe für sein damaliges und heutiges Handeln liegen in einer gescheiterten Ehe Anfang 2005. Da der Mann sich heute in seiner Wohnung in einem Mehrparteienhaus aufhielt und mit einer Inbrandsetzung gedroht hatte, wurden die übrigen Hausbewohner evakuiert und in einer nahegelegenen Turnhalle untergebracht. In mehrstündigen Verhandlungsgesprächen wurde erneut versucht den Mann zur Aufgabe zu bewegen; letztlich konnte der Mann nur durch einen SEK-Einsatz überwältigt und festgenommen werden. Anschließend wurde er in einer Psychiatrie zur Behandlung untergebracht. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. In seiner Wohnung konnte kein Brandbeschleuniger aufgefunden werden.

    ( Lieser ) PvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 06151 - 969 3030
E-Mail: ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: