Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Fahrzeugführer mit Methadon im Blut gestoppt; Räuberischer Diebstahl oder Hausfriedensbruch?41-Jährige Verkäuferin verletzt; Arbeitsmaschinen entwendet; Wohnungseinbruch in Kranichstein

    Darmstadt (ots) - Darmstadt:

    Beamte der Verkehrsdirektion haben am Mittwochnachmittag (19.10.05) einen 34-jährigen Fahrer eines Klein-Lkw gestoppt, der nach Zeugenhinweisen zunächst die Bundesautobahn 5 in Richtung Darmstadt und anschließend die A 672/Rheinstraße in starken Schlangenlinien befahren hatte. In der Ausfahrt der A 5 hatte er die rechte Leitplanke touchiert. Ein Schaden entstand dabei nicht. Enge und starre Pupillen gaben der Polizei eindeutige Hinweise auf seine aktuelle Fahrtüchtigkeit. Nach anfänglichem Leugnen räumte der Mann die Einnahme von Methadon und weiterer starker Medikamente ein. Der Schlüssel des Fahrzeuges wurde sichergestellt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, die endgültigen Aufschluss über seine Fahrtüchtigkeit geben wird. Gegen den Mann wird wegen Fahren unter Drogen- und Medikamentenfluss ermittelt.

    Darmstadt: Räuberischer Diebstahl oder Hausfriedensbruch?/41-Jährige Verkäuferin verletzt

    Eine 41-jährige Verkäuferin ist am Donnerstagmorgen (20.10.05) nach dem Aufschließen eines Drogeriemarktes in der Rüdesheimer Straße durch einen bislang unbekannten Täter verletzt worden. Die Frau war von dem Unbekannten, der sich nach derzeitigem Ermittlungsstand über Nacht in dem Geschäft aufhielt, in ein Verkaufsregal gestoßen worden. Anschließend flüchtete er. Die Frau wurde verletzt und muss sich in ärztliche Behandlung begeben. Ob auch etwas aus dem Laden gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Bei seiner Flucht trug der über 50 Jahre alte Mann einen großen alten Seesack mit sich. Der Täter ist von kräftiger Statur, ca. 180 cm groß und hat einen Stoppelbart. Er trug eine olivgrüne Jacke und eine dunkle Pudelmütze. Er soll "furchtbar gestunken" haben.

    Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Südhessen, Telefon 06151/969-3030, entgegen.

    Darmstadt: Arbeitsmaschinen aus Neubau entwendet

    Aus einer im befindlichen Wohnanlage in der Gagernstraße wurden in der Nacht zum Donnerstag (19./20.10.05) Arbeitsmaschinen (Bohrmaschine, zwei HILTI-Hämmer, eine Motorsäge, eine Flex, eine Pumpe und 4 x 20 m Schlauch) im Wert von ca. 4.500,- EUR entwendet. Die Täter drangen in das Gebäude ein und beschädigten dort zwei Bautüren, um an die Gerätschaften zu gelangen. Zwischen dem 15. und 17.10.05 waren bereits vier Kaltlüfter von der Baustelle entwendet worden.

    Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Südhessen, Telefon 06151/9693030.

    Darmstadt: Wohnungseinbruch in Kranichstein, Versuch in Eberstadt

    Aus einer Wohnung eines Hauses in der Gruberstraße sind im Zeitraum zwischen Montag- (17.10.05) und Mittwochabend (19.10.05) ein Fernsehgerät, alkoholische Getränke und Tonkrüge gestohlen worden. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf  und drangen so in die Wohnung ein. Der Wert des Stehlguts ist noch nicht bekannt. Gescheitert ist dagegen ein Einbruchsversuch im Laufe des Mittwochs (19.10.05) zwischen 09.00 und 14.30 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Pfungstädter Straße in Eberstadt. Aus bisher nicht bekannten Gründen gaben die Täter ihr Vorhaben auf, nachdem sie mit zwei Hebelansätzen, eine Wohnungstür im 2. Stockwerk des Hauses fast geöffnet hatten. Der Schaden wird auf ca. 500 EUR geschätzt. Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Polizeistation Pfungstadt, Telefon 06157/95090.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: