Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Groß-Umstadt: Razzia in der Grünanlage/38-Jähriger Mann festgenommen;PC bei Einbruch in Container entwendet;Dieburg: Verkehrsteilnehmerin meldet Steinwurf von Fußgängerbrücke

Groß-Umstadt/Dieburg (ots) - Groß-Umstadt: Razzia in der Grünanlage - 38-Jähriger Mann wird unter Verdacht des Betäubungsmittelhandels dem Haftrichter vorgeführt Kriminalbeamte des Rauschgiftkommissariats des Polizeipräsidiums Südhessen haben am Mittwochnachmittag (19.10.05) in der Grünanlage am Pfälzer Schloss eine Razzia durchgeführt. Die Kontrolle mehrerer dort anwesender Personen fand im Rahmen der Aktion "Tatort Straße - regional" statt. Bei einem 38-jährigen einschlägig polizeibekannten Mann konnte eine größere Menge verkaufsfertig abgepacktes Haschisch und Marihuana gefunden werden. Der mutmaßliche Dealer wurde festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde die Wohnung des Mannes in Groß-Umstadt von den Beamten durchsucht. Rauschgiftspürhund Kenia erwies hier mal wieder ein feines Näschen und fand weitere zum Weiterverkauf abgepackte Betäubungsmittel. Insgesamt konnten die Kriminalbeamten 97 Brocken (rund 290 Gramm) Haschisch und 39 Portionen (rund 128 Gramm) Marihuana sicherstellen. 75,- EUR Bargeld wurden mit dem Ziel der Einziehung ebenfalls sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des Betäubungsmittelhandels gegen den 38-Jährigen gestellt. Er wird heute (20.10.05) dem Haftrichter beim Amtsgericht Dieburg vorgeführt. Groß-Umstadt: PC bei Einbruch in Container entwendet Ein bislang unbekannter Täter hat vermutlich in der Nacht zum Mittwoch (18./19.10.05) aus einem Container am Ortsrand des Ortsteils Kleestadt einen PC entwendet. Der Container dient im Rahmen der Jugendförderung als Aufenthalt für Jugendliche. Die Tür des Containers wurde aufgehebelt, der Computer abgebaut und gestohlen. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat nimmt die Polizeistation Dieburg unter der Telefonnummer 06071/96560 entgegen. Dieburg: Zeugen gesucht - Verkehrsteilnehmerin meldet Steinwurf von Fußgängerbrücke Die Polizeistation Dieburg sucht nach Zeugen eines Vorfalls, der sich am Mittwochnachmittag (19.10.05) gegen 15.00 Uhr auf der Bundesstraße 26 im Bereich der Fußgängerbrücke von Dieburg (Südwestring) nach Groß-Zimmern (Industriegebiet) ereignete. Die Fahrerin eines Pkw war zu diesem Zeitpunkt in Fahrtrichtung Dieburg unterwegs. Als sie sich der Brücke näherte, nahm sie drei Jugendliche auf der Brücke wahr, kurz darauf, dass einer der Jugendlichen einen tennisballgroßen Stein auf die Fahrbahn fallen ließ. Die Frau wich über den rechten Standstreifen aus, hielt ca. 200 Meter weiter an und verständigte die Polizei. Das Fahrzeug der Frau wurde nicht beschädigt. Nur wenige Sekunden nach dem Notruf fahndete eine Polizeistreife nach den Personen, konnte jedoch niemand antreffen. Zur Tatzeit war die Bundesstraße stark befahren. Die Polizei hofft daher auf Hinweise von weiteren Zeugen. Der Jugendliche, der den Stein auf die Fahrbahn fallen ließ, wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 16-18 Jahre alt, kurzes dunkles Haar. Rote Oberbekleidung. Zu den zwei anderen Jugendlichen liegt keine Beschreibung vor. Zeichen werden an die Polizeistation Dieburg (Telefon 06071/96560) erbeten. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: