Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Vier reisende Tatverdächtige festgenommen - Minderwertigen Schmuck zum Kauf angeboten

    Darmstadt (ots) - Beamte des 2. Polizeireviers haben am Mittwochnachmittag (12.10.05) Am Kavalleriesand vier aus Rumänien stammende reisende Tatverdächtige unter dem Verdacht des versuchten Betruges vorläufig festgenommen.  Die Personen hatten nach Zeugenaussagen auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Eschollbrücker Straße minderwertigen Schmuck (zwei "Goldringe") zum Preis von 80,- EUR zum Verkauf angeboten. Bereits am Vormittag waren die gleichen Personen einem Zeugen auf der Karlsruher Straße aufgefallen, als sie zunächst eine Fahrzeugpanne vortäuschten und dann diese von Situation zum Verkauf von Schmuck nutzen wollten. Im Zuge der Fahndung wurden eine 27-jährige polizeibekannte Frau sowie drei Männer im Alter von 19, 24 und 29 Jahren am Nachmittag in einem in Frankreich zugelassenen Fahrzeug von der Polizeistreife festgenommen. Schmuck konnte im Fahrzeug nicht mehr gefunden werden. Gegen die vier Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts des versuchten Betruges ermittelt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für das Strafverfahren wurden die vier Personen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich vor solchen sogenannten "Schnäppchen-Geschäften" mit Schmuck, Kameras, Lederjacken, Teppichen oder ähnlichen Waren.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: