Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Mutmaßliche Drogenhändler in Darmstadt festgenommen

    Darmstadt (ots) - Drogenfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen haben am Mittwoch zwei mutmaßliche Rauschgifthändler am Darmstädter Hauptbahnhof festgenommen. Den beiden 29 und 34 Jahre alten Algeriern wird gewerbsmäßiger Handel mit Kokain vorgeworfen. Gegen den Älteren bestand bereits seit Juni dieses Jahres Haftbefehl des Amtsgerichts Darmstadt. Ermittlungen zufolge war er in der jüngeren Vergangenheit im Ausland, möglicherweise in seinem Heimatland unterwegs. Nur kurze Zeit nachdem der Beschuldigte wieder in der Bundesrepublik aufgetaucht war und seinen Aktionsradius im Rhein-Main-Gebiet wieder aufbauen wollte, nahmen die Fahnder ihn in Darmstadt fest. In seiner Begleitung war sein 29-jähriger Landsmann, der den Gesuchten bei seinen Aktivitäten unterstützt haben soll.

    Der Neunundzwanzigjährige versuchte, unmittelbar vor seiner Festnahme zu flüchten. Für Diensthund "Falco" kein Problem, den Mann nach ein paar Metern zu stellen und ihn zum Aufgeben zu veranlassen. Dabei verletzte er sich leicht an seiner Schulter und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Der Beschuldigte konnte sich nicht ausweisen und versucht erneut, sich seiner Verantwortung zu entziehen, indem er diesmal frei erfundene Personalien angab. Auch dieser Versuch scheiterte. Seine wahre Identität konnte sehr schnell festgestellt werden. Dabei kam auch heraus, dass sich der Mann illegal in Deutschland aufhält und bereits im Jahr 2003 abgeschoben worden war.

    Beide Männer sind seit den neunziger Jahren in über zwanzig Fällen, hauptsächlich wegen Drogendelikten, aber auch wegen Diebstahls und Körperverletzung auffällig gewesen. Sie wurden am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: