Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Versuchtes Ausspähen von Bankkartendaten - 78-jährige Frau reagiert richtig

    Darmstadt (ots) - Ohne materiell messbaren Schaden endete am vergangenen Freitag (07.10.05) aufgrund der guten Reaktion einer 78-jährigen Frau aus Darmstadt ein Ausspähversuch ihrer Bankkartendaten. Die Frau hatte am Freitag gegen 12.00 Uhr einen Anruf mit folgendem Wortlaut erhalten: "Hier ist ihre Bank. Halten Sie bitte Ihre Karten-Nummer bereit. Ihre Konto-Daten müssen überprüft werden. Ich rufe Sie wieder an".  Die 78-Jährige gab zu verstehen, dass "die Polizei Bescheid wisse" und beendete das Gespräch. Ein weiterer Anruf, der zweite mit gleichem Inhalt innerhalb der letzten vier Wochen, erfolgte nicht mehr. Die Frau hatte in beiden Fällen den Eindruck, dass es sich um einen von einem Tonband abgespielten Text handelte. Nach Rücksprache mit ihrem Geldinstitut, das natürlich einen solchen Anruf nicht tätigte, wurde bei der Polizei am Montag (10.10.05) Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Betruges.

    Da die Polizei davon ausgeht, dass dieser Anruf kein Einzelfall ist, warnen die Beamten ausdrücklich davor, am Telefon, keinesfalls Daten wie zum Beispiel Kontonummer, Karten- oder gar PIN-Nummer preiszugeben.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: