Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Richtfest der Polizeistation Dieburg

    Wiesbaden / Dieburg (ots) - Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport Nr. 116

    Innenminister Volker Bouffier: Neue Polizeistation Dieburg geht in einem Jahr in Betrieb Richtfest gefeiert / Land investiert 5,5 Millionen Euro ----------------------------------------------------------

    Im Sommer nächsten Jahres wird für die Bediensteten der Polizeistation Dieburg eine neue Zeitrechnung beginnen. "Im Sommer nächsten Jahres sollen sie in ihr neues Dienstgebäude umziehen. Dann verfügt auch die Polizei in Dieburg über ein Arbeitsumfeld, das allen Anforderungen an eine moderne Polizeiarbeit entspricht", sagte Innenminister Volker Bouffier anlässlich des Richtfestes für das neue Polizeidienstgebäude an der Kreuzung der Bundesstraßen 45 und 26. Insgesamt 5,5 Millionen Euro investiert das Land Hessen in den Neubau, mit dessen Bau im Oktober vergangenen Jahres begonnen wurde. "Die Tatsache, dass das Land ein solch? großes Bauvorhaben auch in Zeiten knapper Kassen durchführe, zeigt den Stellenwert, den die Polizei und damit die Innere Sicherheit bei der Landesregierung genießt", hob Bouffier hervor.

    Innenminister Bouffier erklärte, dass ein modernes Arbeitsumfeld, das darüber hinaus mit der bundesweit führenden Polizeitechnik ausgestattet sei, für die Motivation der Mitarbeiter ein wichtiger Faktor sei. "Motivierte Mitarbeiter sind engagierte Mitarbeiter und das bedeutet natürlich mehr Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger", so Bouffier. Mehr Sicherheit, führte der Minister weiter aus, sei auch das Ziel der Strategie der stärkeren Präsenz von Polizei auf Straßen, Wegen und Plätzen. "Das ist ein zentraler Punkt der Politik der Landesregierung. Mehr Polizei auf der Straße, das bedeutet weniger Tatgelegenheiten für Straftäter und damit mehr Schutz für die Bürgerinnen und Bürger", stellte Bouffier heraus. Das Motto sei zugleich Arbeitsauftrag: "Raus aus der Wache - ran an die Täter!" Kriminalität, die auf der Straße stattfinde, wie beispielsweise der Straßenraub oder Autoaufbrüche, müsse auch auf der Straße bekämpft werden. Dies bedeute natürlich für die Polizei vor Ort eine Umstellung der gewohnten Arbeits- und Organisationsabläufe, so Bouffier. Allerdings sei dies im Hinblick auf eine moderne Polizeiarbeit unumgänglich: "Die Erfolgstrategie heißt Flexibilität. Der Bürger kommt nicht mehr nur in die Amtsstuben der Polizei, sondern die Polizei kommt auch zum Bürger", machte Innenminister Bouffier deutlich. Als Beispiele nannte er Präsenzstreifen in der Innenstadt oder im Wohnviertel und den "Schutzmann vor Ort" in Stadtteilen und kleineren Gemeinden.

    Innenminister Bouffier wies in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass in diesem Jahr rund 600 Polizeianwärter ihre dreijährige Ausbildung bei der Hessischen Polizei beenden und anschließend ihren Dienst in den Polizeipräsidien, Polizeistationen und bei der Bereitschaftspolizei aufnehmen werden. "Das ist der größte Personalzuwachs seit vielen Jahren", sagte Bouffier. Vor dem Hintergrund, dass in diesem Jahr nur rund 200 Polizisten aus Altergründen in den Ruhestand gehen werden, bedeute dies ein erhebliches Personalplus. "Das ist das Ergebnis der Ausbildungsoffensive, die wir 2002 gestartet haben. In diesem Jahr werden 250 neue Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter ihre Ausbildung beginnen", betonte der Innenminister.

    Das neue zweigeschossige Polizeigebäude verfügt über 1.441 Quadratmeter Hauptnutzfläche. Zentraler Anlaufpunkt für die Bürgerinnen und Bürger ist die Wache im Erdgeschoss. Die Haupterschließung des Gebäudes für Besucher erfolgt über die Bundesstraße 26. Die Bauplanungen sehen zudem Garagen, Besucherparkplätze und Stellplätze für die rund 80 Bediensteten der Polizeistation Dieburg vor. Insgesamt werden 1.786 Quadratmeter des 9.980 Quadratmeter großen Grundstückes am Ortseingang von Dieburg, das das Land bereits 1988 von der Stadt Dieburg erworben hat, bebaut werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=dd970ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: