Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Brennende Schuhe nach Schaumparty

    Darmstadt (ots) - Mit Verdacht einer Rauchvergiftung ist am Sonntag ein 24-jähriger österreichischer Montagearbeiter in ein Krankenhaus stationär aufgenommen worden. Lebensgefahr bestand nicht. Der Mann löste in den frühen Morgenstunden in einem Darmstädter Hotel in der Otto-Röhm- Straße auf eher ungewöhnliche Weise ein Feuer aus, das von der Berufsfeuerwehr sehr schnell gelöscht werden konnte. Gefahr für andere Gäste und Personal bestand nicht.

    Der Österreicher, der zur Zeit für eine Weiterstädter Firma beschäftigt ist, hatte das Appartement in dem Hotel angemietet. Als er in der Nacht in sein Hotel zurückkehrte, trocknete er seine nassen Schuhe, die er sich bei einer Schaumparty in einem nicht weit entfernten Musikpark geholt hatte, direkt neben einer heißen Herdplatte. Dabei schlief er ein und wurde von starkem Rauch geweckt. Der Vierundzwanzigjährige alarmierte die Rettungskräfte. Die Darmstädter Berufsfeuerwehr löschte die brennenden Schuhe. Das Hotelzimmer wurde stark verrußt. Es entstand ein Sachschaden von rund 7.000,- Euro, einschließlich der verbrannten Schuhe.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: