Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Zigarettenschmuggler in Reisebussen aufgeflogen – Gemeinsame Kontrollen von Polizei, Zoll und Bundesgrenzschutz auf der Autobahn

Darmstadt (ots) - Darmstadt. Gemeinsame Reisebus-Kontrollen von Polizei, Zoll und Bundesgrenzschutz haben am Pfingstsonntag (15.05.05) zur Beschlagnahme von ca. 64.000 unversteuerten Zigaretten geführt. Die Zigaretten waren bei Überprüfungen auf den beiden Autobahnen 5 und 67 im Raum Darmstadt in mehreren aus Osteuropa stammenden Reisebussen gefunden worden. Neben dem Ziel der gemeinsamen Aktion, Schmuggelwaren aufzufinden, wurden auch verkehrsrechtliche Verstöße festgestellt, z.B. das Überschreiten von Lenk- und Ruhezeiten, die nicht nur eine erhebliche Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch für die Mitreisenden darstellen.

Die Notwendigkeit der Maßnahmen wird bereits mit der Überprüfung eines Reisebusses deut-lich. Bei der Kontrolle des polnischen Linienbusses, der auf der A 5 in Richtung Darmstadt unterwegs war, konnten die Fahnder über 58.000 unversteuerte Zigaretten auffinden. Ziemlich sicher fühlte dabei offenbar ein 34-jähriger Reisender aus Polen. Er führte 130 Zigaretten-Stangen in zwei Reisekoffern mit sich. Aber auch das Buspersonal wollte die Fahrt offenbar nutzen, in Deutschland nicht versteuerte Zigaretten abzusetzen. Den drei Männern im Alter zwischen 24 und 39 Jahren konnten 164 Stangen Zigaretten zugeordnet werden, in diesem Fall verborgen in der Personal-Schlafkabine. Alle vier Personen wurden bis zur endgültigen Feststellung ihrer Identität in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Gegen sie wird wegen Verstößen gegen die Abgabeordnung ermittelt. Die nicht entrichteten Abgaben wurde den den vier Männern vor der Weiterfahrt in Rechnung gestellt. Das dies kein Einzelfall ist, zeigten die weiteren Überprüfungen. Nochmals rund 1.000 Euro mussten neun Businsassen aus Polen und Lettland nach der Überprüfung weiterer Reisbusse entrichten. 5.080 Zigaretten, zwei Liter Spirituosen und 500 Gramm Tabak-Feinschnitt, alle ebenfalls nicht versteuert, fanden die Ermittler bei neun Reisenden auf. Auch gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Genussmittel beschlagnahmt. Die gemeinsamen Kontrollen von Polizei, Zoll und Bundesgrenzschutz werden fortgesetzt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: