Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Autodiebe flüchten quer durch Acker
Polizeihubschrauber kreist über Reinheim

    Reinheim (ots) - Bis in die frühen Morgenstunden und den einsetzenden Berufsverkehr dauerte in Reinheim und Umgebung eine intensive Fahndung der Polizei nach zwei Autodieben, denen es Stunden zuvor gelang, über Felder zu flüchten. Die beiden Männer in einem Golf waren gegen 00.40 Uhr auf der B 38 bei Spachbrücken einer Polizeistreife aufgefallen. Das Fahrzeug war in der Nacht zuvor in Darmstadt-Wixhausen gestohlen worden. Dies wurde klar, als die Polizisten das Kennzeichen des vorausfahrenden Wagens überprüft hatten. Als die Beamten den Fahrer zum Anhalten aufforderten, drückte der das Gaspedal durch und raste von Spachbrücken querfeldein nach Reinheim. In der Willy-Brandt- Straße verloren die Polizisten den Golf aus den Augen. Wenig später hatten die Täter den Pkw am Feldrand abgestellt und waren weiter zu Fuß geflüchtet. Mehrere Streifenwagen, auch von benachbarten Dienststellen und ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera, waren im Einsatz. Durchfahrtskontrollen an der B 426 und B 38 sowie Überwachung des Bus- und Bahnverkehrs brachten bislang keine Hinweise auf die Täter. Die Polizei veranlasste eine Rundfunkwarnmeldung mit dem Hinweis, aus dem Reinheimer Bereich keine Anhalter mitzunehmen.

    Der Einsatz des Polizeihubschraubers während den Nachtstunden über Reinheim rief eine ganze Reihe von besorgten Bürgern auf den Plan, die sich bei der Polizei über den Hintergrund des Einsatzes informierten. Die meisten zeigten nach der informativen Erklärung Verständnis.

    Nach Einschätzung der Polizei waren Rechtsbrecher am Werke, die nicht nur alleine für den Autodiebstahl verantwortlich sind. Es dürfte sich nach bisher vorliegenden Erkenntnissen um Osteuropäer handeln, die für eine ganze Reihe von Autoaufbrüchen verantwortlich sein dürften.

    Am Abend zuvor waren in Spachbrücken in der Hofstraße und Auf der Bruchhohl sowie in Georgenhausen in der Hirschbach- und Groß- Zimmerner vier Fahrzeuge aufgebrochen und Autoradios, Navigationssysteme, Handys und Digitalkameras gestohlen worden.

    Im Darmstädter Paulusviertel hatten – wie berichtet – in der Nacht zum Montag bisher Unbekannte elf Autos aufgebrochen, in Wixhausen waren es 16 Fahrzeuge. Auch bei diesen Serien wurden hauptsächlich Autoradios, Navigationssysteme und Handys gestohlen.

    Die Ermittlungen und Fahndungen dauern an. Hinweise werden an das Polizeipräsidium Südhessen, (06151) 969 3030 oder die Polizeistation Ober-Ramstadt (06154) 63300, erbeten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: