Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Pfungstadt: Gefahrgut-Transport von Kontrolltrupp der Polizei auf der Autobahn 67 gestoppt/Versandstücke waren bereits undicht/Polnischer Fahrer musste umladen

Pfungstadt. Den richtigen „Riecher“ hatten wieder einmal Polizeibeamte eines Gefahrgut-Kontrolltrupps der Verkehrsdirektion. Am Montagvormittag (09.05.05) stoppten sie zunächst zielsicher einen polnischen Lkw auf der A 67 auf der Rastanlage Pfungstadt-West, der mit 138 verschiedenen Gebinden (u.a. Mattlack, Farbpaste, Reiniger) in Richtung Süden unterwegs war. Der als Gefahrgut-Transporter gekennzeichnete Lkw war mit vier Euro-Paletten beladen, auf denen sich Versandstücke mit leicht brennbaren Stoffen befanden. Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, war die Verpackung durch die unzureichende Transportsicherung bereits erheblich beschädigt.. Auch die Beförderungspapiere waren mangelhaft ausgefüllt, so dass im Falle eines Unfalles für Rettungskräfte nur schwer Angaben über das beförderte Gut zu erlangen gewesen wären. Nach einigen Telefonaten mit dem polnischen Absender und dem deutschen Empfänger in Pirmasens wurde der Lkw von seinem Fahrer Stück für Stück entladen. Dabei stellte sich heraus, dass fast die Hälfte des Gefahrguts Beschädigungen aufwies. Diese Fracht wurde aussortiert und später von einer eigens vom Empfänger beauftragten Spedition besonders gesichert zur Entsorgung abtransportiert. Beim Absetzen der Ladung trat – wie die Beamten es bereits vermutet hatten - aus drei Versandstücken Flüssigkeit aus. Aber auch hier hatten die Polizeibeamten bereits vorgesorgt und bei der Berufsfeuerwehr Darmstadt Plastikwannen angefordert. Gegen die Beteiligten wird wegen Verstößen gegen die Gefahrgut-Verordnung ermittelt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: