Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Polizeihund stoppt Angreifer

    Reinheim (ots) - Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt durch Reinheim ist in der Nacht zum Sonntag, kurz nach 02.00 Uhr, ein 34-jähriger Autofahrer von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Der Mann, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand und keine Fahrerlaubnis hat, widersetzte sich massiv der Festnahme. Erst der Polizeihund brachte den Beschuldigten zur Raison. Der Mann musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Er hatte Bisswunden, Prellungen und möglicherweise eine Gehirnerschütterung. Die Polizisten wurden leicht verletzt und erlitten ebenfalls Prellungen, Schürfwunden und Bänderdehnungen.

    Der 34-Jährige, der in Reinheim wohnt, missachtete die Anhaltezeichen der Polizei, hielt dann aber „Am Mühlberg“ freiwillig an. Als die Beamten ihm die Festnahme erklärten und mit der Durchsuchung begannen, schlug der Mann auf die Polizisten ein, die beide kurzfristig zu Boden gingen. Der Diensthund kam zum Einsatz, was den Beschuldigten im ersten Moment nicht davon abhielt, weiterhin um sich zu schlagen.

    Auf Reinheimer kommen jetzt Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheitsfahrt und Widerstands zu.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: